SPORTENTWICKLUNG

mini-Meisterschaften

Die mini-Meisterschaften sind eine 36-jährige Erfolgsstory und eine der erfolgreichsten Breitensportaktionen für Kinder im deutschen Sport überhaupt. Seit 1983 nahmen fast 1,4 Millionen Mädchen und Jungen an über 52.000 Ortsentscheiden teil, die sich Jahr für Jahr über die gesamte Republik verteilen.

mini-Meisterschaften -STECKBRIEF-

 

 

Mit Hilfe der mini-Meisterschaften sollen Jungen und Mädchen im Alter von ca. 6 bis 12 Jahren für Tischtennis begeistert werden und den Reiz des Wettkampfes kennen lernen. Die mini-Meisterschaften sind eine Breitensportaktion des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), speziell entwickelt für Kinder im Alter von zwölf Jahren oder jünger, gleichgültig ob diese Minis noch nie, nur selten oder bereits häufig zum Schläger gegriffen haben.

 

Alle Kinder, die ab dem 01.01.2006 geboren sind, dürfen bei den mini-Meisterschaften mitspielen. Dabei können sie schon Mitglied in einem Tischtennisverein sein, jedoch dürfen die Kinder keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben. Haben sich Kinder der zugelassenen Jahrgänge schon einmal an den mini-Meisterschaften beteiligt, so sind sie nur dann nicht mehr teilnahmeberechtigt, wenn sie sich für den Verbandsentscheid qualifiziert hatten. Mädchen und Jungen spielen getrennt, jeweils unterteilt nach Altersklassen: 8 Jahre und jünger, 9-/10-Jährige (alle und 11-/12-Jährige).

 

Durchführung eines Ortsentscheides und Angebot von Training und Wettkampf nach dem Ortsentscheid

 

Übungsleiter und Helfer mit Tischtennis-Bezug, aber es muss nicht unbedingt eine Trainerqualifizierung absolviert worden sein

 

Tischtennis-Tische, Netze, Banden, Tischtennisbälle, Regiebox mini-Meisterschaften

 

Beratung und Hilfe durch unseren Fachreferenten, Infobroschüre und Regiebox  mini-Meisterschaften (siehe unten)

 

Frühzeitige Sensibilisierung des Nachwuchses für den Tischtennissport, rechtzeitige Bindung des Nachwuchses an den Verein

Seit 1982 nicht wegzudenken.

Die Tischtennis-mini-Meisterschaften sind eine (bundesweite) Werbeaktion für Kinder bis 12 Jahre, die nicht in einem Tischtennisverein sind. Für Vereine ist besonders die erste Stufe, der Ortsentscheid, interessant. Hier können Kinder mit dem Tischtennissport in Kontakt gebracht werden. Einen Ortsentscheid können alle Vereine, Schulen und andere Organisationen durchführen.

Zur Unterstützung der Entscheide kann man eine kostenlose Regiebox dem WTTV anfordern, in der Ausschreibungs- und Durchführungsmaterialien wie Urkunden, Spielpläne etc. vorhanden sind. Bestellt werden die Regieboxen über das Portal „click-tt“ (Schulen und andere Organisationen wenden sich an die WTTV-Geschäftsstelle).

Nach dem Turnier werden die Ergebnisse in „click-tt“ eingetragen (eine genaue Anleitung finden Sie HIER!); mindestens die ersten vier (im WTTV u.U. auch mehr…) Platzierten jeder Spielklasse werden dann zur nächsten Runde, dem Kreisentscheid, eingeladen. Wer hier einen der ersten Plätze belegt, hat die Qualifikation zum Bezirksentscheid geschafft. Für die Kinder der Altersklasse 11/12 Jahre ist hier die letzte Runde. Die beiden anderen Altersklassen haben die Chance, sich zum Verbandsfinale zu qualifizieren. Und nur die Siegerin und der Sieger der Altersklasse 9/10 Jahre vertritt zum Schluss den WTTV beim Bundesfinale.

Informationen und Hilfen zu den mini-Meisterschaften erhalten Sie auch bei Ihren Kreis-Breitensportbeauftragten

 

 

 

Termine 2018/2019.

Die mini-Meisterschaften starten wie in jedem Jahr mit den Ortsentscheiden, die ab dem 01. September 2018 bis zum 17. Februar 2019 durchgeführt werden können. Regieboxen beim WTTV bestellt werden. Die Termine für die weiteren Runden sind:

  • Ortsentscheide: 01.09.2018 – 15.02.2019
  • Kreisentscheid: 09./10.03.2019
  • Bezirksentscheid: 06./07.04.2019
  • Verbandsfinale: 19.05.2019 (Recklinghausen)
  • Bundesfinale: 31.05.19 – 02.06.19 in Berlin        

Kreise und Bezirke können aber auch noch alternative Termine (je eine Woche früher oder später) wählen.

 

 

 

Unser Video zeigt ein Best-Practice-Beispiel aus Schermbeck

INFO-BOX

Ihr Ansprechpartner zu diesem Angebot:

 

NORBERT WEYERS

Referent

Sportentwicklung

Tel. 0203-6084915

Kontakt per E-Mail

Best-Practice-Beispiel:

 

Die ganze Story lesen Sie hier…

 

Unterstützende Materialien:

 

 

 

 

      

Rollstuhl-Bundesliga

 

            

      

      

 

      

      

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.Wir weisen außerdem darauf hin, dass wir auf Basis der Europäischen Datenschutzverordnung arbeiten. Unsere Hinweise dazu finden Sie auf unserer Seite "Datenschutz".

Schließen