SPORTENTWICKLUNG

Gesundheitssport

Der Tischtennis-Gesundheitssport hat zwei Säulen:

– Prävention
– Rehabilitation

 

 

Gesundheitssport Tischtennis -STECKBRIEF-

 

Gesundheitsförderung durch Tischtennis mit individueller Gestaltung des Trainingsprogramms mit Blick auf die persönlichen Möglichkeiten und Notwendigkeiten der Teilnehmenden

Teilnehmer jeden Alters insbesondere mit dem Schwerpunkt der Prävention von Herz- und Kreislauferkrankungen

Fachkenntnisse über die Notwendigkeiten und besonderen Anforderungen an eine fachgerechte Durchführung

Übungsleiter mit Trainer-B-Lizenz und Zusatzausbildung im Bereich der Prävention

Übliches TT-Equipment mit zusätzlicher Ausstattung wie Matten, Hegel, Slalomstangen, Bälle, Balancehilfen, Stoppuhr, Teilnehmerkarten zur Dokumentation von Werten (Herzschlag, Pulsfrequenz, Blutdruck)

Beratung und Hilfe durch unseren Fachreferenten

Reaktivierung früherer Tischtennisspieler, Kompetente Erweiterung des Vereinsangebotes, Aussicht auf langfristige Durchführung, da Gruppen erfahrungsgemäß über einen längeren Zeitraum zusammen bleiben

Schwerpunkt Prävention.

Der Tischtennis-Gesundheitssport hat zwei Säulen, nämlich die Prävention und die Rehabilitation.

Der Präventionssport basiert auf einem mit dem „Qualitätssiegel Sport pro Gesundheit“ des DOSB zertifizierten Programm zur präventiven (vorsorglichen) Ausdauerschulung (Herz-Kreislauf-System). Es wird spielerisch durchgeführt und ist daher besonders für Männer (im Vergleich zu anderen Gesundheitssportangeboten) attraktiv. Der Präventionssport kann sowohl ein Regelangebot des Vereins sein als auch ein Kursangebot, beide dienen vor allem dazu, neue Zielgruppen und Mitglieder zu erschließen.

Der WTTV empfiehlt die Durchführung als Kursangebot; der Kursleiter sollte die Trainerlizenz Tischtennis „C-Lizenz+Prävention“ besitzen die im Rahmen einer C-Trainer-Fortbildung angeboten wird, aber auch von Interessenten ohne Lizenz besucht werden kann. Die Kosten für das Angebot können durch eine Teilnehmergebühr refinanziert werden; daneben kann auch ein Zuschuss von 1000.-€ durch den Landessportbund NRW im Rahmen der Aktion „1000x1000“ beantragt werden. Eine Unterstützung durch Krankenkassen gibt es leider seit einigen Jahren nicht mehr.
Gerne unterstützen wir die Einrichtung eines neuen Kurses; sprechen Sie dazu bitte Herrn Weyers bei der WTTV-Geschäftsstelle an: norbert.weyers@wttv.de; Tel.: 0203 6084915.

Rehabilitationssport wird im WTTV im Moment noch nicht angeboten; auch hier kann durch ein Vereinsangebot die Mitgliederzahl gesteigert werden. Um für ein Rehasport-Angebot Zuschüsse (durch ärztliche Verordnungen) zu erhalten, ist allerdings eine entsprechende Trainerlizenz und die Anerkennung des Vereines beim Behinderten- und Rehabilitationssportverband (BRSNW), dem Partner des WTTV  ( www.brsnw.de), bzw. LSB notwendig. Informationen zum Rehasport erhalten Sie beim Deutschen Tischtennis-Bund: https://www.tischtennis.de/mein-sport/aktionen/gesundheitssport.html

 

INFO-BOX

NORBERT WEYERS

Referent

Sportentwicklung

Tel. 0203-6084915

Kontakt per E-Mail

Best-Practice-Beispiel:

Die ganze Story lesen Sie hier…

 

Unterstützende Materialien:

 

 

      

Rollstuhl-Bundesliga

 

            

      

      

 

      

      

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.Wir weisen außerdem darauf hin, dass wir auf Basis der Europäischen Datenschutzverordnung arbeiten. Unsere Hinweise dazu finden Sie auf unserer Seite "Datenschutz".

Schließen