SPORT

Partnervereine Leistungssport

Partnervereine Leistungssport

Schalke 04 wurde als erster Verein ausgezeichnet

Viele junge und talentierte Kinder, die jede Woche beim FC Schalke 04 e.V. ins Vereinstraining gehen sind auch Athleten, die im Landesleistungsstützpunkt Kamen-Kaiserau in der jungen Talentgruppe an der Förderung des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes e.V. teilnehmen.

Dadurch kam Daniel Gerhards,  WTTV-Honorartrainer am Landesleistungsstützpunkt Kamen-Kaiserau, die Idee, die Gruppe des FC Schalke 04 in die Förderung des Landesleistungsstützpunkt zu integrieren. Schnell wurde aus der Idee ein Konzept, was durch die Initiative des Landessportbundes NRW „Partnervereine des Leistungssports“ aufgegriffen wurde.

Der Cheftrainer des WTTV, Stephan Schulte-Kellinghaus und Honorartrainer Daniel Gerhards übergaben den Vereinstrainern Marcel und Pascal Kusch, sowie Denis Dyllong die Urkunde zur Ernennung des FC Schalke 04 zum „Partnerverein des Leistungssport“.

Als “Partner des Leistungssports” wurde der FC Schalke 04 ausgezeichnet

Die Kooperation zwischen dem Verein und dem WTTV beinhaltet, dass die Trainingsgruppe der jungen Talente vom WTTV mit begleitet wird. Diese Begleitung sieht so aus, dass Daniel Gerhards etwa einmal monatlich das Training dieser Trainingsgruppe mit begleiten wird und dass die Trainingsinhalte ständig mit denen im Landesleistungsstützpunkt verzahnt werden. Zudem sollen die jungen Trainer, die entweder schon die B-Lizenz haben oder die in der Ausbildung zum B-Lizenz-Trainer sind, ein Mentoring enthalten. Dieses Mentoring soll durch ein Schaffen von Einblicken in den Trainingsalltag des Landesleistungsstützpunktes und ein immer wieder zugeführtes Feedback, sowie gemeinsame Planungen von Training auch eine positive Entwicklung der Trainer bewirken.

Letztlich geht es dem Verein und dem WTTV um die Entwicklung der Kinder. Ganz wichtig ist an der Stelle selbstverständlich der Hinweis, dass das Projekt nicht nur für Kinder des FC Schalke 04 gilt; es dürfen und sollen auch talentierte und ehrgeizige Kinder aus der Umgebung an diesem Training teilnehmen dürfen. Eine „neutrale“ Anlaufstelle für Interessierte ist der WTTV oder eben der FC Schalke 04.

 

 

 

Borussia Düsseldorf

Borussia Düsseldorf und der Westdeutsche Tischtennis-Verband e.V. haben ihre langjährige Zusammenarbeit im dem Programm „Partnerverein des Leistungssport“ des Landessportbundes NRW auf ein noch stabileres Fundament gestellt.

Übergabe im Deutschen Tischtennis Zentrum

Die Kooperation zwischen der Borussia und dem WTTV besteht seit Jahren nicht nur daraus, dass die Heimat von Borussia – das Deutsche Tischtennis-Zentrum – auch die sportliche Heimat des Landesleistungszentrums des WTTV ist.

Seit vielen Jahren suchen beide Vereine gemeinsam Talente in der Stadt Düsseldorf und der Umgebung, um diese intensiv zu fördern. Aus diesem Ansatz sind schon viele Titel und Medaillen hervorgegangen; deutsche Mannschaftstitel, aber auch Gold- Silber- und Bronzemedaillen bei Deutschen Einzelmeisterschaften in den Nachwuchsklassen. Leonie Berger, Balázs Hutter und Anton Adler sind dafür nur einige Beispiele.

Auch in der Ausbildung junger Trainer profitiert man voneinander- Zukünftig ist eine noch intensivere Zusammenarbeit angedacht. Kindergartenprojekt und Individualförderung sind dabei nur einige Vorhaben. Beide Partner freuen sich auf eine weitere, intensive Fortsetzung der Kooperation.

 

 

 

Post SV Gütersloh

Der WTTV zeichnet den Post SV Gütersloh mit der Initiative “Partnerverein des Leistungssport” des Landessportbundes NRW aus. Seit mehr als eineinhalb Jahren bemüht sich der Verein und der WTTV um die Förderung der Talente aus Gütersloh und Umgebung.

Stephan Schulte-Kellinghaus (WTTV-Cheftrainer), Friedrich Kühn von Burgsdorff und Dariusz Jakubowski (Geschäftsführer Post SV Gütersloh)

Daraus ist mittlerweile ein Stützpunkt entstanden, der einmal wöchentlich in der Halle des Post SV Gütersloh stattfindet. In Kooperation soll es zukünftig gelingen, die Bemühungen um die Talentförderung noch zu intensivieren. Ein weiterer Schritt wurde mit dieser Ehrung getan. Die zusätzliche Partnerschaft mit dem Landessportbunde in NRW soll noch weitere Möglichkeiten und Perspektiven für die Talente der Region bieten.

 

 

 

DJK BW Avenwedde

Mit der DJK BW Avenwedde hat der WTTV einen “Partnerverein des Leistungssport” gefunden, der schon seit der letzten Saison gemeinsam mit dem WTTV an der Förderung junger Kinder in der Region Gütersloh/Ostwestfalen eine immer zentralere Position einnimmt.

Uwe Steinbrink (1. Vorsitzender), Dustin Gesinghaus (WTTV-Honorartrainer) und Jannis Bohlmann (Jugendtrainer)

Es ist auch kein Zufall, dass mit der DJK BW Avenwedde in kurzer Zeit der zweite Gütersloher Verein ausgezeichnet wurde, beide Vereine stemmen gerade mit dem WTTV gemeinsam ein Projekt, welches helfen soll, die tollen jungen Talente der Region – namentlich u.a. Diego Dyck, Laura Milos und auch Friedrich Kühn von Burgsdorff – ein leistungssportliches Umfeld zu stellen. Aus dieser gemeinschaftlichen Arbeit soll in Zukunft noch mehr entstehen: es ist geplant, einen Landesleistungsstützpunkt in Gütersloh und in die Region Ostwestfalen zu integrieren. Zur Förderung junger Talente bedarf es mehr, als nur gutes Training; dieses Umfeld wird mit Hilfe der Vereine DJK BW Avenwedde und Post SV Gütersloh derzeit auf- und ausgebaut.

 

 

Auch DJK Holzbüttgen

Die Kooperation des Westdeutschen Tischtennis Verbandes und der DJK Holzbüttgen lebt mit der Initiative „Partnerverein des Leistungssports“ neu auf.

Stefan Vollmert (1. Vorsitzender), Johannes Dimmig (WTTV-Verbandstrainer), Jana Vollmert und Nils Dost

Der Traditionsverein des Kreises Neuss legte immer schon Wert auf eine gute Jugendarbeit. Außerdem verfügt der Verein über eine gute Ligen Struktur, was für viele junge Spielerinnen des Verbandes in den letzten Jahren für ihre Entwicklung wichtig war. In der neuen Saison wurde die Zusammenarbeit weiterentwickelt. Viele junge Kinder der Jahrgänge 2008-2010 trainieren in der Talentsichtungsgruppe am Landesleistungszentrum Düsseldorf.

 

 

TuS Sundern

Aufgrund der tollen Nachwuchsarbeit in den letzten Jahren, der TuS Sundern wurde in der letzten Saison Deutscher Schüler-Mannschaftsmeister, und der weitergehenden Bemühungen in der Talentsichtung und -förderung, benennt der Westdeutsche Tischtennis-Verband e.V. den TuS Sundern als „Partnerverein des Leistungssport“.

Stephan Schulte-Kellinghaus (WTTV-Cheftrainer), Lucca Sanchez, Roland Sommer (1. Vorsitzender TuS Sundern)

Viele der hoffnungsvollen Talente des TuS Sundern haben in der Vergangenheit sowohl im Verein als auch im Landesleistungsstützpunkt in Kamen-Kaiserau (zuvor in Herne) trainiert. Dort war es notwendig, die Trainingsinhalte zu verzahnen. Mittlerweile hat das Team um Roland Sommer ein sehr starkes Engagement in der Talentsichtung. Die Arbeit in den Kindergärten wurde hier auf der Homepage schon als Best-Practice-Beispiel vorgestellt. Mit dieser Auszeichnung soll auch die Zusammenarbeit zwischen Verein und Verband honoriert werden.

Ihr Ansprechpartner zu diesem Angebot:

 

STEPHAN SCHULTE-KELLINGHAUS

Cheftrainer WTTV

Kontakt per E-Mail

      

Rollstuhl-Bundesliga

 

            

      

      

      

      

  KONTAKT

Persönlich

Geschäftsstelle WTTV

Friedrich-Alfred-Straße 25

47055 Duisburg

0203 608490

Digital

www.wttv.de

info@webadresse.de

7 + 1 =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.Wir weisen außerdem darauf hin, dass wir auf Basis der Europäischen Datenschutzverordnung arbeiten. Unsere Hinweise dazu finden Sie auf unserer Seite "Datenschutz".

Schließen