Seite wählen

SR-AUSBILDUNG

zum VSR oder VSRaT

Du möchtest Schiedsrichter/in im WTTV werden? Prima! Dann bist Du hier genau richtig. Und schon triffst Du Deine erste Entscheidung. Im WTTV gibt es zwei Schiedsrichterlizenzen:

  • Verbandsschiedsrichter am Tisch (VSRaT)
  • Verbandsschiedsrichter (VSR)

Voraussetzungen für den Erwerb der Lizenz VSRaT sind ein Mindestalter von 14 Jahren und die Mitgliedschaft in einem Verein des WTTV. Die Lizenz hat eine Gültigkeit von zwei Spielzeiten und kann nicht verlängert werden. Anhand dieser Regelung wird schon deutlich, dass die Lizenz VSRaT als Einstieg für „junge“ Schiedsrichter/innen gedacht ist. Wie der Name es schon sagt, kommst Du nur als Schiedsrichter/in am Tisch zum Einsatz, d.h. bei Verbandsturnieren (weiterführenden Veranstaltungen) und im weiteren Verlauf Deiner „Karriere“ bei entsprechender Leistung auch in den Bundesligen. Deine VSRaT-Lizenz kannst Du durch Komplettierung der Ausbildung zur VSR-Lizenz erweitern. Falls Du schon mindestens 16 Jahre alt bist, empfehlen wir Dir, direkt die Ausbildung zum Verbandsschiedsrichter (VSR) anzustreben, weil Dir die VSR Lizenz auch Einsatzmöglichkeiten als Oberschiedsrichter/in in den Verbands- und Bundesspielklassen (Oberliga und höher) sowie bei Turnieren bietet.

Ein/e Schiedsrichter/in benötigt genauso Praxiserfahrung wie ein/e Spieler/in. Deshalb erwarten wir von Dir, dass Du mindestens fünf (als VSR und aufwärts) bzw. drei (als VSRaT) Einsätze je Spielzeit machst. Ansonsten erwarten wir Dich jährlich bei einer unserer angebotenen Fortbildungen im Sommer. Im Rahmen der besuchten Fortbildung stellst Du Deine Regelkundigkeit unter Beweis.

Wir bieten jeweils im Frühling und Herbst Ausbildungslehrgänge an. Die Termine werden im Seminarkalender von click-TT veröffentlich. Falls Du aktuell nicht fündig wirst oder noch weitere Fragen zur Ausbildung oder Schiedsrichterwesen hast, dann kannst Du Dich gerne an unseren Ressortleiter für Ausbildung, Ralf Simon, wenden. Auf Wunsch informiert er Dich auch über anstehende Ausbildungstermine.

Und falls Du auf den Geschmack gekommen bist und Du Dich durch sehr gute Leistungen und Engagement auf Dich aufmerksam gemacht hast, dann stehen Dir neue Einsatzmöglichkeiten durch das Erreichen weiterer Ausbildungsstufen offen.

Die weiteren Ausbildungsstufen der Schiedsrichter/innen

 

 

FAQ