Wesentliche Ergebnisse/Informationen:

  • Thomas Ehrenberg neuer 1. Vorsitzender (1 Enthaltung); Johannes Heinzen Stellvertreter (1 Enthaltung); Vorstand wurde einstimmig bei 3 Enthaltungen entlastet
  • kommissarische Ressortleiter wurden bestätigt:
    Erwin Daniel, Hans Schramm, Tomas Ehrenberg (Sportpolitik) / zwei Enthaltungen – Johannes Heinzen (mini-Meisterschaften) / eine Enthaltung – Lothar Schwesig (Beisitzer Ausschuss Spielleitung) / eine Enthaltung
  • Helmut Joosten informiert über Angebote des WTTV und präsentiert die wesentlichen Themen für die zukünftige Vereinsentwicklung; er dankt dem Bezirk für seine Aktivitäten im Bereich Sport- und Vereinsentwicklung und hebt besonders hervor: Vereinsberatung und -entwicklung (VIBSS), Jugendförderung, stärkere Einbindung Mädchen/Frauen, TT in Schulen, TT im Kindergarten, Trainerausbildung (Starter), Schiedsrichterausbildung, Regelkundeabende, Selbständige Vereinsjugend, Öffentlichkeitsarbeit, Prävention von Kindeswohlgefährdung, Förderverein
  • keine Verfahren vor dem Spruchausschuss; Hinweis: Einsprüche können nur von berechtigten Vertretern eines Vereins vorgenommen werden (Vollmacht muss ggf. vorliegen)
  • Haushaltsplan 2024 mit einer Enthaltung genehmigt; aufgrund des guten Kassenstandes wird der Vereinsbeitrag auf 30 € gesenkt
  • Thomas Ehrenberg, Hans Schramm, Wilhelm Haneke, Oliver Schwesig und Thomas Wimmer verteten den Bezirk auf dem Verbandstag (einstimmig gewählt)
  • die Gruppeneinteilung der Klassen im Bezirk ist vorläufig; ab diesem Jahr spielt auch die 2. Bezirksliga wahlweise mit 4er-Mannschaften; insbesondere ist zu klären, ob die 6er-Mannschaften der 2. BL in zwei Gruppen à 6 Mannschaften jeweils eine Doppelrunde spielen oder eine 12er-Gruppe gebildet wird – hierzu werden die betroffenen Vereine befragt;
    in der 2. Bezirksklasse gibt es zum letzten Mal 6er Mannschaften – daher werden so viele wie möglich aufsteigen, damit die Mannschaften im nächsten Jahr noch als 6er-Mannschften antreten können;
    spezielle Wünsche bei Terminmeldungen sind explizit anzugeben, damit sie auch wahrgenommen werden können;
    der 1. November ist ein Freitag und der WTTV hat diesen Tag als Spieltag gesperrt – evtl. ist es möglich, Spiele auf diesen Tag nach 18:00 Uhr zu verlegen (das ist noch zu klären);
    bei den Damen wurden für die Bezirksoberliga nur 2 Mannschaften gemeldet (Wunsch: keine Doppelrunde) – es wird versucht, mit Köln zusammenzulegen oder alternativ zwei BOL zu bilden mit 5 bzw. 6 Mannschaften und dafür keine Bezirksligen (der Meister der BOL wird dann in einer Playoff-Runde ermittelt)
  • bei den Senioren ist eine Zusammenlegung mit den Bezirken Aachen/Euregio und Köln angedacht – alternativ wird eine eigene Runde gespielt und es gibt dann eine Ausscheidungsrunde mit diesen Bezirken für die westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften – Nachmeldungen von Seniorenmannschaften sind noch möglich
  • die Anzahl der digitalten Spielberichte ist nach 7% in der Vorrunde auf 14% in der Rückrunde gestiegen – der digitale Spielbericht soll bevorzugt werden, es darf aber weiterhin ein Spielbericht auf Papier erfasst werden – der Gast muss für den digitalen Spielbericht eine PIN angeben (entscheidet sich der Gastgeber für einen digitalen Spielbericht und der Gast hat keine PIN, wird der Spielbericht auf Papier erfasst und für den Gast fällt eine Ordnungsstrafe an) – Vorteil der Online-Eingabe: Fehler in der Mannschaftsaufstellung werden sofort angezeigt
  • es gibt keine Qualifikationsrunden für die Bezirksmeisterschaften vom 27.-29. September in Lohmar – eine Turnierlizenz ist für die Teilnahme verpflichtend! (Es wird befürchtet, dass dadurch die Teilnehmerzahl zurückgeht)
  • Änderungen der Finanzordnung:
    – Vereine, die nicht am Lastschriftverfahren teilnehmen, zahlen für den entstehenden Mehraufwand jährlich 20 € (57 x Ja, 4 x Nein, 2 x Enthaltung)
    – automatische Strafen gelten nicht nur für Jungen-, sondern auch für Mädchen-Mannschaften (61 x Ja, 1 x Nein, 1 x Enthaltung)
    – schickt ein Verein keinen Vertreter zu Bezirkstagen, fällt eine Ordnungsstrafe von 30 € an (47 x Ja, 12 x Nein, 4 x Enthaltung)
    – die Erstattung für Veranstaltungen beträgt künftig 200 €/Tag bzw. 20 €/Tag bei Stützpunkttraining (59 x Ja, 4 x Enthaltung)
  • Dank von Thomas Ehrenberg an alle, die sich für den Bezirk ehrenamtlich engagieren und insbesondere an den ESV BR Bonn für die hervorragende Organisation des Bezirkstags

Beginn 14:00 / Ende 16:25

Ein ausführlicher Bericht folgt in myTischtennis.

 

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner