Seite wählen

Am vergangenen Sonntag wurde im Rahmen des TOP 32/24 Ranglistenturniers Jugend 15 in Minden die praktische und mündliche Prüfung zum Verbandsschiedsrichter abgenommen. Die Prüflinge haben sich in den letzten drei Monate in einer Kombination aus Präsenz-, Online- und Praxisveranstaltungen unter der Leitung und Koordination des Ressortleiters Ausbildung, Ralf Simon, intensiv vorbereitet und dabei keine Kosten und Mühen gescheut. Schiedsrichter/innen zahlen im WTTV ihre Ausbildung aus eigener Tasche, wenn der eigene Verein das Engagement nicht finanziell unterstützt.
Im Rahmen der Einsatzbesprechung gab es die letzten Instruktionen vom Oberschiedsrichter Heinz Schwettmann. Konzentriert und motiviert ging es dann an die Tische. Die Mitglieder der Prüfungskommission, bestehend aus Mitgliedern des Ausschusses für Schiedsrichter sowie den sehr erfahrenen Schiedsrichterkollegen Klaus Seipold und Willi Klaßen, mischten sich unter die Zuschauer/innen, um so unauffällig wie möglich das Geschehen in den Spielboxen zu beobachten. In der Mittagspause gab es dann das erste Feedback. Frisch gestärkt ging es dann nach einer kurzen Erholung weiter am Tisch. Nachdem die zweite Evaluierung „im Kasten“ war, ging es dann an die frische Luft, um sich den Fragen der Prüfer zu stellen. Wenn jemand ins Schwitzen kam, dann von den Sonnenstrahlen und den sommerlichen Temperaturen. Die intensive, kollegiale Vorbereitung sollte sich bezahlt machen. Alle angereisten Prüflinge, die im Vorfeld bereits die „Schriftliche“ bestanden hatten, durften sich am Ende des Tages über die Verkündung der Prüfungsergebnisse freuen. Und der WTTV kann sich freuen über zwölf neue Verbandsschiedsrichter/innen: Alina Sajzev, Frank Kudies, Ralf Matreitz, Marvin Schüle, Martin Jaster, Ralf Molter, Dirk van Rheinberg, René Masur, Eduard Schmidt, Tim Biederbeck, Stefan Lützenkirchen sowie Niklas Kriedel, der seine Lizenz VSRaT bereits im Vorfeld durch eine schriftliche Ergänzungsprüfung auf VSR aufgewertet hat.

Wir gratulieren Euch zu dieser tollen Leistung und wünschen nun viel Spaß in Eurer neuen Funktion als Schiedsrichter/in! Lange konnten die neuen VSR nicht durchschnaufen und feiern. Bereits am darauffolgenden Abend wurden sie in das „Leben als Schiedsrichter/in im WTTV“ eingeführt. Die Ausbildung und Unterstützung geht aber noch weiter. Erfahrene Schiedsrichterkolleginnen und -kollegen werden sie nun bei ihren ersten Einsätzen begleiten.

Unser Dank geht an den Ausschuss für Jugendsport, der der Abnahme der Prüfung zugestimmt und bei der Organisation der Ausstattung in den Spielboxen unterstützt hat.

Wenn Du zukünftig auch in der 1. Reihe bei den Spielen sitzen möchtest, dann kannst Du Dich jetzt schon bei Ralf Simon (ralf.simon@wttv.de) registrieren. Er wird Dich dann über die Termine des nächsten Schiedsrichterlehrgangs informieren, der im Herbst durchgeführt werden wird.