Seite wählen

Andre Bertelsmeier und Wim Verdonschot gewinnen Bronze beim WTT Youth Contender in Varazdin und Otocec

WTT Youth Contender Varazdin

In Kroatien gingen für den DTTB mit Eireen Kalaitzidou (U17, U15), Andre Bertelsmeier (U19, U17) und Friedrich Kühn von Burgsdorff (U17, U15) frei WTTV-Talente an den Start.

Eireen erreichte durch den zweiten Platz in der Gruppe das Hauptfeld in der U17-Konkurrenz. Durch die anschließenden Siege über die Kroatin Neva Gojkovic und die Inderin Kaashvi Gupta erreichte sie das Achtelfinale. Dort unterlag sie dann deutlich der starken Taiwanesin Chi-Shiuan Chen mit 0:3.
Auch bei den U15-Startern stand Eireen im Achtelfinale, musste sich hier aber der 13jährigen Portugiesin Julia Vitorino Leal geschlagen geben.

Eireen Kalaitzidou spielte sich ins Achtelfinale. (Foto: WTT)

 

Friedrich qualifizierte sich sowohl in der U15- als auch in der U17-Konkurrenz für das Hauptfeld. Leider verlor er hier jeweils in der Runde der letzten 64. Besonders bitter war die 2:3-Niederlage gegen Danilo Dmitri Faso, denn Friedrich führte bereits mit 2:0-Sätzen, bevor der Italiener das Spiel noch drehte.

Andre erreichte bei den Jungen 17 nach deutlichen 3:1- und 3:0-Siegen in der Hauptrunde das Halbfinale gegen den topgesetzten Dragos Bujor. Trotz der 0:3-Niederlage konnte Andre alle drei Sätze gegen den Rumänen ausgeglichen gestalten und verlor jeweils nur mit zwei Bällen Unterschied.

Andre Bertelsmeier holt Bronze in Kroatien. (Foto: Daniel Gerhards)

Auch bei den Jungen 19 marschierte Andre souverän ins Hauptfeld. Hier besiegte er Ivan Hencl (CRO) und Andrei Tomicat bevor er im Viertelfinale vom 17jährigen Koreaner Minseok Gil gestoppt wurde. Ein tolles Turnier von Andre!

 

WTT Youth Contender Otocec

In Slowenien trugen gleich fünf WTTV’ler das DTTB-Trikot: Eireen Kalaitzidou (U17, U15), Andre Bertelsmeier (U19, U17) und Friedrich Kühn von Burgsdorff (U17, U15), Noah Hersel (U17, U15) und Wim Verdonschot (U19, U17).

Eireen erreichte hier nur in der U15-Konkurrenz das Hauptfeld und unterlag in der Runde der letzten 16 der späteren Siegerin Nahyun Choi aus Korea mit 0:3.

Noah erreichte in beiden Konkurrenzen durch den Sieg seiner Qualifikationsgruppe das Hauptfeld. Bei den U15 traf er im Achtelfinale wieder auf Tse-An Tsai, der ihn zwei Tage zuvor bei den U17 im Hauptfeld mit 3:0 besiegte. Diesmal bot Noah dem späteren U15-Sieger einen großen Kampf, konnte sogar mit 2:0-Sätzen in Führung gehen, ehe sich der Taiwanese steigerte und am Ende noch mit 3:2 gewinnen konnte.

Achtelfinale für Noah Hersel. (Foto: Daniel Gerhards)

 

Friedrich schaffte es bei den U15 sogar noch eine Runde weiter und stand gegen Daehyeon Cho im Viertelfinale. Allerdings war der Koreaner zu stark für Friedrich und siegte deutlich mit 11:5 11:5 und 11:4.

Friedrich Kühn von Burgsdorff erreichte das Viertelfinale. (Foto: Daniel Gerhards)

 

Andre und Wim zogen beide durch deutliche Gruppensiege ins Hauptfeld bei den Jungen 17 ein. Andre musste sich diesmal im Viertelfinale Yu-An Chang aus Taiwan mit 0:3 geschlagen geben. Wim zeigte im Ko-Feld tolle Leistungen. Der Dortmunder musste erst im Halbfinale dem späteren Sieger Gil Minseok aus Südkorea gratulieren. Auf dem Weg ins Halbfinale besiegte er den starken Taiwanesen Chang Ping-Cheng nach 0:2-Satzrückstand und 6:10 im dritten Satz durch eine starke kämpferische und mentale Leistung noch mit 3:2,  sowie den Favoriten und an Position eins gesetzten Rumänen Dragos Bujor in einem tollen Spiel deutlich mit 3:0. Eine Top-Leistung von Wim!

Wim Verdonschot spielte in Slowenien stark auf und gewann Bronze. (Foto: Daniel Gerhards)

Auch in der Altersklasse U19 spielte er stark auf und erreichte durch zwei knappe 3:2-Siege das Viertelfinale. Hier kam es erneut zum Duell gegen Chang Ping-Cheng. Und wieder entwickelte sich der Spielverlauf ähnlich, der Taiwanese holte sich die ersten beiden Sätze und Wim erkämpfte sich wieder den Satzausgleich. Doch diesmal behielt Chang im fünften Satz mit 11:7 die Oberhand.

Auch Andre erspielte sich wieder den Einzug ins Achtelfinale, in dem er Carlos Fernandez aus Peru unterlag.

Für Eireen und Noah geht die Reise nun nach Nordmazedonien weiter, wo vom 7. bis 11. September das WTT Youth Star Contender Skopje ausgetragen wird.

 

 

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner