Seite wählen

Bei den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend 13 feierte Borussia Düsseldorf einen Doppelerfolg! Sowohl das Mädchen-Team mit Rhea Zhu Chen, Greta Bögershausen, Emma Li, Sarah Reuter und Sofiia Zhumodenko als auch die Jungen-Mannschaft mit Tom Henseler, Dorian Lheriau, Matthias Jax und Victor Voigt holten sich den Titel. Herzlichen Glückwunsch!

Nach den deutlichen 4:0- und 4:1-Siegen gegen TB Burgsteinfurt und den TV Fredeburg standen die Mädchen gegen das Team der TG Neuss (mit Ruoqi und Linyun Wei und Bianka Zeng), die ebenfalls zweimal deutlich gegen den Anrather TK und DJK Eintracht Eitorf gewannen, im Finale. Dieses konnten die Borussinnen deutlich mit 4:1 für sich entscheiden. Lediglich Zhumodenko musste gegen Ruoqi Wei gratulieren. Alle anderen Matches gingen deutlich mit 3:0 oder 3:1 an das Team von Borussia Düsseldorf.

Borussia Düsseldorf (hinten) und TG Neuss.

Auch bei den Jungen erreichten sowohl das Team aus Düsseldorf und auch das des 1.FC Köln durch zwei deutliche Siege das Endspiel. Hier konnten sich die Jungs aus Düsseldorf gegen Phelan Karry, Miron Brykulskyi und Julius Hansel mit 4:2 durchsetzen. Mitentscheidend für den Sieg war hier wohl das umkämpfte Doppel, welches Henseler/Jax gegen Brykulskyi/Hansel nach einem 0:2 Satzrückstand mit einem 12:10 im dritten Satz noch drehten und am Ende mit 3:2 für sich entscheiden konnten und ihr Team damit mit 3:1 in Führung brachten. Nachdem im Anschluss Henseler gegen Brykulskyi verlor, holte Jax mit einem deutlichen 3:0 gegen Karry den Gesamtsieg.

Borussia Düsseldorf (hinten) und 1. FC Köln.