Starke Leistungen der Schülerinnen und Schüler beim Future-Cup in Riestedt!!!

Zwei Teams – zwei Pokale!!!

Die WTTV-Mannschaften der Schülerinnen und Schüler können mit dem Abschneiden beim diesjährigen Future-Cup sehr zufrieden sein. Beide Teams zeigten starke Leistungen und landeten am Ende verdient auf dem Treppchen.

Die Schülerinnen mit Eireen Kalaitzidou (Borussia Düsseldorf), Luisa Düchting (TTG Langenich), Sophia Heck (TTC BW Brühl-Vochem) und Philippa von Bandemer (Borussia Düsseldorf) erspielten sich in der Gruppe einen 4:1-Sieg gegen Baden-Württemberg und unterlagen dann mit jeweils 2:3 gegen die Bayern und das Saarland. Da die Saarländerinnen alle Mannschaftsspiele gewannen und Baden-Württemberg gegen Bayern gewinnen konnte, kam es auf das Spielverhältnis an. Hier hatte der WTTV die Nase vorn und konnte mit einer 8:7-Spielbilanz den zweiten Gruppenplatz erringen. Damit musste das von Daniel Gerhards betreute Team nicht in der Zwischenrunde antreten, sondern stand direkt im Viertelfinale.

Philippa, Sophia, Luisa und Eireen

Hier kam es dann zum Duell gegen Brandenburg. Nachdem Eireen das erste Spiel gegen Sophia Rudolph verloren hatte, konnten aber die anderen Mannschaftskolleginnen die folgenden Partien gewinnen und es wurden ein 4:1-Sieg und der Halbfinal-Einzug gefeiert.

Im Halbfinale wartete dann mit den Hessinnen der Favorit und auch spätere Sieger der Veranstaltung. Eireen Kalaitzidou und Luisa Düchting konnten jeweils gegen Lorena Morsch gewinnen, unterlagen aber beide Sarah Peter. Philippa von Bandemer unterlag Sienna Stelting.

Damit ging es nun um Platz 3 oder 4. Erneut spielte die WTTV-Mannschaft gegen das Saarland. Am Samstag ging die Partie mit 2:3 verloren. Daniel Gerhards vertraute aber seinen drei Spielerinnen, die er auch am Vortag aufgestellt hatte, und behielt damit Recht. Luisa brachte das Team mit einem Sieg gegen Kohlen in Führung, dann konnte Eireen gegen Magdalena Hübgen mit 3:2 gewinnen. Sophia unterlag der Abwehrspielerin Wang und Luisa verlor gegen Hübgen. Eireen behielt nicht nur die Nerven in der alles entscheidenden Partie, sondern gewann sehr deutlich gegen Kohlen, so dass der dritte Platz, das Treppchen und ein Pokal gewonnen waren. Herzlichen Glückwunsch!!!

Stolz auf Platz drei. Das Schülerinnen-Team mit Coach Daniel

Bei den Schülern spielten Marius Strahl (TTC Lövenich), Noah Hersel (1. FC Köln), Friedrich Kühn von Burgsdorff (Post SV Gütersloh) und Tony Santolaya Wu (TuS Sundern). In der Gruppe spielten die Jungen sehr souverän und gewannen gegen Thüringen und Brandenburg mit jeweils 5:0. Im letzten Gruppenspiel gegen die Hessen kam es dann zu einem 3:2-Sieg. Auch das Schüler-Team des WTTV musste als Gruppensieger nicht in der Zwischenrunde antreten und stand direkt im Viertelfinale. Verbandstrainerin Christine Mettner vertraute Friedrich Kühn von Burgsdorff, Noah Hersel und Tony Santolaya Wu, dass sie die Mannschaft gegen R.TTV.R zu einem Sieg führen und somit das Halbfinale erreichen würden. Friedrich, Noah und Tony machten einen guten Job und der Halbfinal-Einzug war mit einem 4:1-Sieg gesichert.

Noah, Friedrich, Tony und Marius

Im Halbfinale wartete dann mit Niedersachsen ein unangenehmer Gegner. Marius Strahl spielte als erstes gegen Bastian Meyer und konnte einen 0:2-Satzrückstand noch in einen 3:2-Sieg umwandeln und legte damit einen Grundstein für den Sieg gegen die Niedersachsen. Friedrich und Noah konnten jeweils 3:0 gewinnen. Marius erhöhte dann mit einem souveränen Sieg gegen Shin auf 4:0. Im letzten Spiel verlor Friedrich leider nach gutem Spiel gegen Mayer.

Im Finale kam es dann zum erwarteten Duell gegen Baden-Württemberg. Marius brachte die Mannschaft mit einem 3:1-Sieg gegen Timke in Führung. Friedrich unterlag Prohaska. Im Duell der „3er“ kam es zu einem sehr spannenden Duell. Dieses konnte Noah gegen Fu, nach hartem Kampf und guten Ballwechseln, mit 3:2 für sich entscheiden. Marius verliert nach gutem Start mit 1:3 Prohaska. Und im entscheidenden Duell hatte Timke aus Baden-Württemberg die besseren Antworten.

Silber für das Schüler-Team mit Coach Christine

Bericht: Christine Mettner
Fotos: Daniel Gerhards

Ergebnisse des Future-Cup

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.Wir weisen außerdem darauf hin, dass wir auf Basis der Europäischen Datenschutzverordnung arbeiten. Unsere Hinweise dazu finden Sie auf unserer Seite "Datenschutz".

Schließen