Anfang Dezember fanden in Aachen die Westdeutschen Senioren-Einzelmeisterschaften statt. Dabei konnten auch einige Teilnehmer aus dem Kreis Bielefeld/Halle das Siegertreppchen erreichen.

Senioren-AK50
Rüdiger Schneiker (ESV Bielefeld) trumpfte großartig in der Gruppe auf, besiegte den Vorjahres Zweiten und wurde am Ende mit 2:1 Spiele/7:5 Sätze Zweiter. In der Hauptrunde konnte er sich im ersten Spiel klar mit 3:0 (5, 2, 0) gegen Jürgen Melzer (TTG St. Augustin) durchsetzen. In der zweiten Runde musste er gleich gegen den an Position 2 gesetzten und späteren Westdeutschen Meister Marco Vester (TTC DJK Hennef), gegen den er mit 2:0 (-9, -9) zurücklag, aber den 3. Satz dann mit 13:11 für sich entscheiden konnte.  Doch Vester holte sich den 4. Satz mit 11:6 zum 3:1 Sieg.
Mit seinem Doppelpartner Ulrich Schäfer (TTSG Rietberg-Neuenkirchen) mussten sie sich nach einem Freilos im ersten Spiel mit 1:3 (-10, -9, 8, -4)  in einem spannenden Spiel gegen Özcan Sener/Guangjian Zhan (TTC Waldniel) geschlagen geben.

Senioren-AK65:
Dieter Ristig (SV Brackwede) wurde ungeschlagen mit 3:0 Spiele/9:2 Sätze Gruppenerster. In der Hauptrunde kam das AUS gleich in der ersten Runde mit 2:3 gegen Michael Kern (DJK VfL Willich) – den ersten Satz verlor er mit 8:11, holte sich aber die Sätze 2 + 3 (8, 6) – doch der Gegner entschied die Sätze 4 + 5 (6, 7) für sich.
Im Doppel setzten sich  Dieter Ristig/Peter Gerkens (SV Brackwede/TTSV Schloß Holte-Sende) im ersten Spiel mit 3:0 (5, 5, 4) durch gegen Klaus Backens/Dieter Wacker (DJK VfL Willich/ Mettmann-Sport). Und auch das 2. Spiel konnten sie nach Verlust des 1. Satzes dann noch mit 3:1 (-6, 7, 7, 5) gegen Peter Schüller/Robert Hinrichs (DJK SV Eschweiler/Dürwiß-TTC Troisdorf) für sich entscheiden. Das AUS kam im Halbfinale gegen die TOP-gesetzten und späteren Meister Manfred Nieswand/Hans-Joachim Becker (TTC Schwalbe Bergneustadt/TTU Bad Oeynhausen), die sich mit 3:0 (2, 8, 3) den Sieg holten. 3. Platz im Doppel!!

Senioren-AK 70:
Hans Schäfer (SV Brackwede) setzte sich in der Gruppe mit 2:1 Spiele/6:5 Sätze durch und belegte den 2. Platz. Im ersten Spiel der Hauptrunde konnte er sich mit 3:0 (6, 10, 9) gegen Manfred Grammel (Haaner TV) durchsetzen. In der zweiten Runde musste er dann gegen den TOP-gesetzten Franz-Josef Hürmann (TTF Bönen), der sich auch später den Vizemeistertitel holte. Hier verlor er mit 0:3 (-6, -7, -8).
Mit seinem Doppelpartner Peter Hunke (TTV Lübbecke) setzte er sich im ersten Spiel mit 3:1 (7, -7, 9, 10) gegen das Doppel Friedrich Eisenberg/Paul Lente (TuS Holzen-Sommerberg/TTG Menden) durch. Und im ¼ Finale ebenfalls ein 3:1 Sieg (5, 5, -7, 7) gegen Bernd Schmudder/Ernst-Willi Jennessen (TB Groß-Ösinghausen/TuS Rheydt-Wetschewell). Im Halbfinale dann das AUS mit 0:3 gegen die späteren Vizemeister Franz-Josef Hürmann/Günther Angenendt (TTF Bönen/DJK Wattenscheid). 3. Platz!!
Im Mixed mit Ingrid Müller (VfL Oldentrup) lagen sie mit 0:2 (-8, -8) zurück, holten sich mit 15:13 den 3. Satz – doch mit dem Verlust des 4. Satzes (-7) war die 1:3 Niederlage besiegelt! 3. Platz!
Joannis Prindesis (SV Brackwede) beendete die Gruppenspiele als Vierter mit 0:3 Spiele/4:9 Sätze.
Im Doppel verlor er mit Jochen Pühmeyer (BTW Bünde) mit 0:3 (-14, -4, -10) gegen Hans-Heinz Rick/Erich Ubeländer (TTG St.Augustin)

Seniorinnen-AK70:
Ingrid Müller (VfL Oldentrup) verlor ihr erstes Spiel klar mit 0:3 (-3, -7, -8) gegen Roswitha Lindner (TTF Rhenania Königshof). Gegen Petra Redam (TTC BW Geldern-Veert) führte sie bereits mit 2:1 (-6, 9, 5,), doch die Gegnerin holte sich die Sätze 4 + 5 (9,  5) zum 3:2 Sieg. Und auch im 3. Spiel gegen Agnes Höltkemeier (TTC Indeland Jülich) konnte sie eine 2:1 Führung (-9, 9, 8) nicht in einen Sieg umsetzen. Trotz Führung im 4. Satz ging er mit 11:8 an die Gegnerin – ebenso der 5. Satz mit 12:10. Am Ende der 4. Platz.
Mit Doppelpartnerin Regina Isern (Meidericher TTC 47) kam nach einem kampflosen Sieg gleich das Spiel im Halbfinale gegen die späteren Siegerinnen Agnes Höltkemeier/Petra Redam (TTC Indeland Jülich/ TTC BW Geldern-Veert). Hier setzten sich die Gegnerinnen mit 3:0 (7, 9, 4) durch.  3. Platz!

Fotos von Ingrid Müller: