Am Wochenende startete beim TV Letmathe mit dem TOP 32/24 der Jugend 18 und dem TOP 32/24 der Jugend 13 unser Ranglistenzyklus. Am Samstag holten sich Michelle Wulff (DJK SR Cappeln) und Lennart Wimmers (TV Dellbrück) den Titel bei den Älteren. Ihnen folgten am Sonntag Laura Milos (TTV Lage) und Nico Thönnissen (TV Erkelenz) bei den Jüngeren.

Lennart Wimmers, der in der Vorrunde seine Gruppe mit 3:0 Spielen souverän gewinnen konnte, musste gleich in der ersten Platzierungsrunde eine knappe Situation überstehen, in der er gegen Jan Gantevoort (TTC Unterbruch) erst im Entscheidungssatz zu neun gewinnen konnte. Dieser Sieg gab ihm allerdings Selbstvertrauen, so dass Lennart durch deutliche Siege gegen Tyson Tan Hasse (TTF Bönen) und An Duy Dang (TTC Lövenich) das Spiel um Platz eins erreichte. Hier traf er auf Jarne Weinitschke (SV DJK Holzbüttgen), der mehr Mühe hatte das Endspiel zu erreichen. Denn sowohl im Viertelfinale gegen Linus Ripploh (1.FC Gievenbeck) als auch im Halbfinale gegen Leon Viktora (Borussia Düsseldorf) musste Jarne über die volle Distanz gehen, konnte aber beide Entscheidungssätze relativ eindeutig mit 11:6 und 11:5 für sich entscheiden. Im Finale konnte er aber gegen einen an diesem Tag großartig aufspielenden Lennart Wimmers nichts ausrichten. Das Spiel um Platz drei gewann Leon dann sehr deutlich mit 3:0 gegen An Duy.

Leon, Jarne und Lennart

 

Bei den Mädchen 18 erreichten Sarah Löher (TTV Hövelhof), Leonie Humme (DJK BW Annen), Frederike Starp (DJK VfL Billerbeck) und Michelle Wulff (DJK SR Cappeln) durch ihre Gruppensiege in der Vorrunde die Platzierungsspiele 1-4. Leonie und Fredericke hatte hier etwas mehr Mühe und konnten sich nur aufgrund des besseren Satzverhältnisses gegen Annika Meens (Anrather TK) und Angelika Wulff (DJK SR Cappeln) hauchdünn durchsetzen. In der Endrunde zeigte Michelle dann, dass sie an diesem Tag eindeutig die stärkste Spielerin in der Halle war, denn sie konnte alle Spiele souverän mit 3:0 gewinnen. Platz zwei holte sich Sarah mit einer Spielbilanz von 2:1 vor Leonie, die die Endrunde mit 1:2-Spielen abschloss.

Michelle, Sarah und Leonie

 

Am Sonntag suchten dann die Jüngeren, die Jugend 13, ihre Ranglistensieger. Auch Nico Thönnissen, der in der Vorrunde gegen den späteren Dritten Alexander Sahakiants (1.FC Köln) verlor und durch seinen zweiten Platz die Platzierungsspiele 1-16 erreichte, musste direkt im ersten Spiel gegen Viktor Sobetskiy (TTG Menden) über die volle Distanz, gewann dieses knappe Spiel allerdings mit 11:5 im fünften Satz. Im Viertel- und Halbfinale siegte Nico dann zweimal deutlich mit 3:0 gegen Chris Andersen (DJK Germania Lenkerbeck) und Johann Magnus Mahl (FC Schalke 04). Im Endspiel traf er auf Adrian Gossow, der dieses durch einen hart umkämpften Halbfinal-Sieg gegen Alexander Sahakiants, bei dem er bereits mit 0:2 Sätzen zurück gelegen hatte und am Ende Satz vier und fünf jeweils zu neun gewinnen konnte. Im Finale fehlte dann vielleicht die Kraft oder die Konzentration, um Nico in Bedrängnis zu bringen. Dieser holte sich durch einen 3:1-Sieg den Titel. Platz drei ging an Alexander, der Johann Magnus in fünf Sätzen niederrang.

Adrian, Alex und Nico

 

Bei den Mädchen 13 zeigten in der Vorrunde Laura Milos, Carolina Pucker (beide SV Bergheim), Sophia Heck (TTC BW Brühl-Vochem) und Angela Degueldre (TTG Vogelheim), dass sie an diesem Tag zurecht den Sieg unter sich ausmachten, denn alle vier gewannen ihre Gruppe mit 5:0 Siegen. Entsprechend knapp ging es dann auch in der Endrunde zu. Laura behielt hier als Einzige an diesem Tag eine weiße Weste und konnte alle drei Spiele gewinnen. Allerdings musste sie gegen Sophia nicht nur über die volle Distanz, sondern auch einen 1:2-Satzrückstand aufholen. Der vierte Satz war an Dramatik kaum zu überbieten und die beiden schenken sich nichts. Laura gewann diesen mit 20:18. Trotz dieses knappen Satzverlustes zeigte sich Sophia nicht beeindruckt und gestaltete den Entscheidungssatz ausgeglichen, doch auch hier hatte Laura mit 11:9 hauchdünn die Nase vorn.
Da Laura auch gegen Angela den Fünf-Satz-Krimi gewinnen konnte, wurde sie ungeschlagen Ranglistensiegerin. Platz zwei sicherte sich Sophia vor Carolina, die zwar gegen Sophia und Laura chancenlos war, aber das entscheidende Spiel gegen Angela mit 3:2 gewinnen konnte.

Laura, Sophia und Carolina

 

Unser Dank geht an den TV Letmathe, der mal wieder ein toller Ausrichter war und beste Bedingungen für Spieler und Zuschauer schaffte!

Fotos: Jennifer Jäger

Ergebnisse:
Jungen 18
Mädchen 18
Jungen 13
Mädchen 13

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.Wir weisen außerdem darauf hin, dass wir auf Basis der Europäischen Datenschutzverordnung arbeiten. Unsere Hinweise dazu finden Sie auf unserer Seite "Datenschutz".

Schließen