Seite wählen

Ende März fanden in Ottmarsbocholt die Westdeutschen Senioren-Einzelmeisterschaften auch mit Bielefelder Beteiligung statt. Es folgt ein Bericht von Günther Münnemann und Ingrid Müller.


Die im Dezember 2020 und 2021 wegen der Corona-Pandemie ausgefallenen 52. Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren wurden an den letzten beiden März-Wochenenden nachgeholt. Der SC BW Ottmarsbocholt hatte sich dankenswerterweise bereit erklärt, die ursprünglich in Hamm angesetzte Veranstaltung kurzfristig zu übernehmen. Seit vielen Jahren spielen die Seniorinnen und Senioren ihre Westdeutschen Meister  im Dezember eines Jahres aus. Durch Corona musste jedoch zwei Mal die in Hamm 2020 und 2021 geplante Veranstaltung kurz vor der Ausrichtung abgesagt werden. Westdeutsche Meisterschaften sind die Qualifikationsveranstaltung für die Deutschen Meisterschaften der Seniorinnen/Senioren, die dieses Jahr Pfingsten 2022 in Völklingen stattfinden sollen.

Siegerehrung Senioren AK70 - Einzel

Siegehrung der Senioren AK70 – Einzel: 2. Platz: Klaus Backes (DJK VfL 1919 Willich); 1. Platz: Ernst-Willi Jennessen (JTTC BW 1948 Hochneukirch); 3. Platz: Hermann-Josef Tombrink (VfR Büttgen 1912); 3. Platz: Hans Schäfer (SV Brackwede) – Foto: Günther Münnemann

Bei den Seniorenmeisterschaften tragen die Senioren/innen ihre Meisterschaften in 10 Altersklassen zwischen 40 und 85 Jahren aus. Leider musste der Westdeutsche Tischtennis Verband (WTTV) erfahren, dass eine derartige Großveranstaltung in Coronazeiten keinen Ausrichter mehr findet, der das Risiko einer Absage eingehen will. Außerdem mussten die Doppel- und Mixed-Konkurrenzen in allen Klassen (hoffentlich) einmalig ausfallen. Jede Klasse wurde an dem Tag abgeschlossen, an dem sie gestartet wurde. Damit sollten die Kontakte auf ein Mindestmaß reduziert werden. An zwei Wochenenden kämpften die Spieler um die begehrten Nominierungen zur Deutschen Meisterschaft Pfingsten in Völklingen. Viele gesundheitsbedingte Absagen und Veränderungen im Teilnehmerfeld führten dazu, dass die Auslosung bei den Herren mehrfach wiederholt werden musste. Bei den Damen war gar keine Auslosung mehr erforderlich, da alle verbliebenen Klassen in Gruppenspielen abgewickelt werden konnten.

Bei den Bielefelder Teilnehmer gab es folgende Platzierungen:

Damen AK60 – Einzel:    2. Platz:               Karin Kruse  (SV Gadderbaum)
Herren AK70 – Einzel:    3. Platz:               Hans Schäfer  (SV Brackwede)

Beide Platzierten haben sich für die Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaften 2022 Pfingsten qualifiziert!


Teilnehmer aus dem Tischtenniskreis Bielefeld – Erfolge/Niederlagen:

Siegerehrung Seniorinnen AK60 - Einzel

Siegerehrung der Seniorinnen AK60 – Einzel: 2. Platz: Karin Kruse (SV Gadderbaum); 1. Platz: Antje Röhle-Gutsche (CVJM Heeren-Werve); 3. Platz: Heike Schmalstieg ( DJK BW Annen) – Foto: Günther Münnemann

Seniorinnen-AK60:

Karin Kruse (SV Gadderbaum) musste sich nur der späteren Siegerin Antje Röhle-Gutsche (CVJM Heeren-Werve) mit 0:3 (-7, -9, -6) geschlagen geben. Gegen Marlene Lohest (TuS Clodwig Zülpich) setzte sie sich mit 3:0 (9, 10, 5) durch – mit 3:1 dann jeweils gegen Heike Schmalstieg ( DJK BW Annen) und Marion Wildrath (TV 1862 e.V. Haaren). Mit 3:1 Spielen und 9:5 Sätzen belegte sie am Ende den 2. Platz und wurde Vizemeisterin! Mit dieser Platzierung qualifizierte sie sich für die Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaften, die am Pfingst-Wochenende in Völklingen/Saarland stattfinden.

Senioren-AK55:

Rüdiger Schneiker (ESV Bielefeld) belegte in der Gruppe den 2. Platz und qualifizierte sich damit für die Hauptrunde. Dort verlor er gegen den späteren Dritten Uwe Witte (TTC GW Bad Hamm) mit 0:3 (-8, -13, -10) .

Senioren-AK 70:

Hans Schäfer (SV Brackwede) holte sich ungeschlagen den Gruppensieg mit 3:0 Spiele/9:2 Sätze. Hier setzte er sich mit 3:0 (10, 6, 6)  durch gegen Paul Lente (TTG Menden), mit 3:0 (1, 5, 6) gegen Klaus Backes (DJK VfL 1919 Willich). Gegen Werner Elskamp (DJK TuS Stenern) lag er bereits mit 0:2 (-10, -9) zurück – kämpfte sich ins Spiel zurück und holte sich die Sätze 3, 4, 5 mit ( 4, 3, 7) zum 3:2 Sieg. Nach einem Freilos in der Hauptrunde holte er sich mit 3:1 (-10, 7, 12, 2) den Sieg gegen Bernd Schmulder (TB Groß-Ösinghausen). Im Halbfinale dann eine 0:3 (-8, -13, -1) Niederlage gegen den späteren Sieger Ernst-Willi Jennessen (JTTC BW 1948 Hochneukirch). 3. Platz und die Qualifikation für die Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaften in Völklingen!!

Joannis Prindesis (SV Brackwede) beendete die Gruppenspiele mit dem 2. Platz 2:1 Spiele/6:3 Sätze. Er setzte sich mit 3:0 (8, 6, 11) gegen Winand Lentzen (TTC Gut-Schlag Kirchhoven) durch, auch Dr. Reinhold Koenen (TSC Dorsten) wurde mit 3:0 (9, 9, 3) von der Platte geputzt. Die einzige Niederlage holte er sich mit 0:3 (-10, -4, -7) gegen Ernst-Willi Jennessen (JTTC BW 1948 Hochneukirch). In der Hauptrunde musste er gleich gegen den späteren Vizemeister Klaus Backes (DJK VfL 1919 Willich) und verlor sein Spiel mit 1:3 (9, -3, -7, -9).