Die Westdeutschen Meister 2020: Nadine Bollmeier und Dennis Klein

In Zeiten von Corona ist alles etwas anders. Von fünf Bezirken fanden lediglich in einem Bezirk die Bezirksmeisterschaften in abgespeckter Form statt. Dennoch werden aller Voraussicht nach die  74. Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Damen und Herren im Januar 2021 in Löhne-Mennighüffen ausgetragen. Um nach wie vor als kontaktfreie Sportart angesehen werden zu können, wird es bei diesem Turnier nur die Einzelkonkurrenzen der Damen und Herren geben – auf das Doppel muss leider verzichtet werden. Dadurch konnte der Zeitplan etwas gestrafft werden. Auf jeden Fall freuen wir uns alle, wenn dieses Turnier unter den gegebenen Umständen erfolgreich durchgeführt werden kann.

So wie oben beschrieben war es bisher vorgesehen: Da die Deutschen Meisterschaften auf Ende August verlegt wurden, eröffnen sich auch für uns neue Perspektiven. Die WDEM im Januar werden hiermit auf die Zeit im Mai/Juni verschoben. Nähere Einzelheiten gibt es im Moment noch nicht.

Der Ausschuss für Erwachsenensport hat sich mehrheitlich dazu entschieden, von den Verfügungsplätzen wegen der Corona-Pandemie im Moment nur die Hälfte der Plätze zu besetzen. Über die noch offenen Anträge auf Verfügungsplätze wird abschließend nach dem Meldeschluss entschieden – in der Hoffnung, dass die WDEM in Löhne-Mennighüffen stattfinden werden.
Folgende Spielerinnen und Spieler erhalten jetzt (16. Oktober 2020) einen Verfügungsplatz für die WDEM 2021:
Damen:
1. Nadine Sillus (TuS Uentrop)
Herren:
1. Tobias Hippler (1. FC Köln)
2. André Bertelsmeier (TTC GW Bad Hamm)