Seite wählen

Bei den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften der Schüler in Kamp-Lintfort gab es kein Vorbeikommen an dem amtierenden Deutschen Meister Borussia Düsseldorf.
Im Finale gelang Justus von Bandemer, Micheal Kalaitzidis, Pascal Hong und Emilo Schulz ein nie gefährdeter 6:1 Erfolg gegen TTC Lövenich (An Duy Dang, Marius Strahl, Melwyn Saget, Benjamin Schwarz).
Auf dem Siegerpodest war dann auch kaum Platz für die komplette Mannschaft, die gleich mit 7 Schülern angetreten war. In den Vorrunden (6:1 gegen TTC DJK Rheine, 6:0 gegen TuS Bad Driburg) kamen Julius von Bandemer, Paul Bach und Ryan Patra zum Einsatz.
Am 23./24.06.2019 startet in Contwig (Pfalz) die Aktion Titelverteidigung bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Schüler.
Dritte wurden DJK TTR Rheine und TuS Holzen-Sommerberg.

Alfred Hitchcock hätte seine helle Freude am Finale bei den Schülerinnen gehabt. Hier standen sich mit Borussia Düsseldorf (Eireen Kalatzidou, Philippa von Bandemner, Lani Jandt, Aoi Osawa) und DJK VfL Billerbeck (Frederike Starp, Lea Laukamp, Henrike Fehmer, Helene Volmer) die beiden favorisierten Mannschaften gegenüber.
Bis zum 4:4 verlief das Spiel völlig ausgeglichen. Danach konnte Lani Jandt gegen Henrike Fehmer die Borussinnen mit 5:4 in Führung bringen. (9:11,11:7,11:6,5:11,12:10). Schon vor der letzten Partie war klar, dass nur ein Sieg von Aoi Osawa gegen Helene Vollmer zum Titel für die Borussia reichen würde, denn Billerbeck wäre bei einem Unentschieden nicht mehr zu stoppen gewesen.
Auch hier musste der 5. Satz entscheiden. Nach 7:3 Führung durch Aoi riss de Faden und plötzlich hatte Vollmer bei der 10:7 Führung 3 Matchbälle. Nach 10:10 Satzausgleich vergab Volmer noch zwei Punkte und Düsseldorf durfte feiern.
Das war nichts für „Schwache Nerven“ freuten sich die Borussen, die nach dem Titel bei den Schülern den Tag perfekt gemacht hatten.
Dritte wurden SV Bergheim und DJK SR Cappel.
Ein besonderer Dank geht an den Post SV Kamp-Lintfort, der wieder einmal ein hervorragender Gastgeber war.