Friedrich Kühn von Burgsdorff und Nico Thönnissen überzeugen beim 34. TTVN-Grand-Prix

In der Teamkonkurrenz blieben Friedrich Kühn von Burgsdorff (Post SV Gütersloh) und Nico Thönnissen (TTC Lövenich) am Wochenende ungeschlagen und konnten sich sehr souverän den Sieg sichern.

Gold für Friedrich und Nico.

Angefangen haben die beiden Jungen des WTTV am Freitag um 11 Uhr mit einem sicheren 4:0-Sieg gegen Luxemburg. Auch im zweiten und dritten Gruppenspiel konnten sich die beiden WTTVler ungeschlagen gegen den Bundesstützpunkt Baden-Württemberg und den Bundesstützpunkt Niedersachsen durchsetzen. Dementsprechend war der Gruppensieg sicher und das Halbfinale erreicht. Hier konnten sich Nico und Friedrich souverän gegen die Tschechen durchsetzen. Friedrich konnte sowohl gegen Karel Jedlicka und gegen den Materialspieler Filip Kaucky gewinnen; auch Nico gewann gegen Kaucky mit cleverem Spiel und dementsprechend war der Finaleinzug gesichert. Im Finale ging es dann gegen den Bundesstützpunkt aus München. Friedrich brachte das Team mit einem 3:1-Sieg gegen Kuhl in Führung. Dann konnten sowohl Nico als auch Friedrich gegen die bayrische Nummer eins Matej Haspel gewinnen und der 3:0-Sieg und das Mannschaftsgold waren erreicht.

In der Einzelkonkurrenz der Jungen erspielten sich Friedrich und Nico Gold und Silber!

In der Vorrunde der Einzelkonkurrenz wurde in 8er-Gruppen gespielt. Friedrich und Nico konnten sich jeweils ungeschlagen den Gruppensieg sichern. Nico hatte in seinem ersten Gruppenspiel gegen den Tschechen Kaucky nach einem 3:2-Sieg den Grundstein für die gute Platzierung gelegt. Auch gegen den Hessen Tom Wienke konnte sich Nico nach gutem Spiel und tollen Ballwechseln durchsetzen und somit eine 7:0-Bilanz in der Vorrunde vorweisen. Friedrich gewann seine Gruppe auch souverän. Lediglich der Linkshänder Jonathan Gaiser aus Baden-Württemberg konnte Friedrich zwei Sätze abnehmen. In der Endrunde konnte Friedrich erneut überzeugen und gab nur wenige Sätze ab. Zwei davon verlor er im verbandsinternen Duell gegen Nico Thönnissen. Herzlichen Glückwunsch an Friedrich und Nico.

Friedrich und Nico auch in der Einzelkonkurrenz ganz oben auf dem Treppchen.

 

Mädchen-Team erspielt sich Rang sieben/Platz zwei in der Gesamtwertung für den WTTV

In der Mädchenmannschaft konnte nach zwei Siegen und einer Niederlage der 3. Platz in der Gruppe erspielt werden. In den Platzierungsspielen von 5-8 konnten Ruoqi Wei (TG Neuss) und Rhea Zhu Chen (Borussia Düsseldorf) dann nach einer Niederlage gegen das Team aus Niedersachsen einen deutlichen 3:0-Sieg feiern und wurden am Ende 7.

In der Einzelkonkurrenz hatten Rhea und Ruoqi in den Vorrundengruppen wenig Erfolg. Ruoqi konnte sich lediglich einen Sieg erspielen und Rhea blieb sieglos. In der Gruppe der Endrunde erspielte sich Ruoqi dann noch einen weiteren Sieg und landete auf Platz 13. Rhea konnte sowohl gegen Tschimpke (Niedersachsen) als auch Novotna (Tschechien) gewinnen und wurde am Ende 14.

In der Gesamtwertung konnte der WTTV sich den 2. Platz erspielen und sich über ein Preisgeld von 200 Euro freuen.

Unser WTTV-Team auf Platz zwei in der Gesamtwertung. Herzlichen Glückwunsch!

Bericht: Christine Mettner (WTTV-Verbandstrainerin)
Fotos: Daniel Gerhards (WTTV-Verbandstrainer)

Ergebnisse