Sehr geehrte Sportkameraden,
NRW hat eine neue Corona-Schutzverordnung angekündigt. In manchen Städten und Kreisen ist bereits mit Wirkung von heute (z.B. Stadt Bonn) eine neue Regelung in Kraft getreten. Danach gilt die 2G-Regel, d.h. in Kultur- und Sportstätten dürfen nur noch geimpfte und genesene Personen die Zutritt erhalten. Wie es in anderen Kreisen und Städten aussieht, kann ich natürlich nicht in jedem einzelnen Fall prüfen und mitteilen. Deshalb überprüfen Sie selbst, was für Ihre Region gilt. Die neue Schutzverordnung dürfte dabei im Internet nachzulesen sein. Bitte richten Sie sich daraiuf ein, dass am kommenden Wochenende nur noch geimpfte und genesene Spielerinnen und Spieler eingesetzt werden können oder Personen, die z.B. aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden dürfen. Diese müssen allerdings eine entsprechende Bescheinigung sowie einen negativen Test, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, vorlegen.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Heimers
Sportwart

– – – – – – – – – – – – – – – –
P.S.: Aktuelle Regelungen (Stand 22.11.2021, Kreis Oberberg):
Im Oberbergischen Kreis greifen derzeit ausschließlich die Vorgaben der Corona-Schutzverordnung NRW. Die Corona-Schutzverordnung schreibt vor, dass bestimmte Angebote und Einrichtungen nur genutzt bzw. besucht werden dürfen, wenn eine vollständige Impfung, Genesung oder negative Testung vorgewiesen werden kann (3G = geimpft, genesen, getestet).

Die 3G-Regel gilt immer für den Besuch von
Krankenhäusern
Alten- und Pflegeheimen
besonderen Wohnformen der Eingliederungshilfe
Unterkünften für Geflüchtete sowie
stationären Einrichtungen der Sozialhilfe
Das Land NRW gibt auf www.mags.nrw/coronavirus-regeln-nrw einen Überblick über die Regeln. Häufige Fragen zum Thema beantwortet das Land NRW unter https://www.land.nrw/de/wichtige-fragen-und-antworten-zum-corona-virus

Anmerkung: Jede Stadt, Gemeinde, Kreis, Land kann nach eigenem Ermessen schärfere Einschränkungen beschließen. Bitte immer aktuell darüber informieren!

… Ende.