„Sportlegenden des Jahrzehnts“

Timo Boll steht zur Wahl (Foto: Jörg Fuhrmann)

Wer ist Deutschlands Sportlegende des Jahrzehnts? Das ZDF hat die Bevölkerung aufgerufen, für die Sportlerin, den Sportler und die Mannschaft abzustimmen, die die Jahre 2010 bis 2019 am meisten geprägt haben. Jeweils fünf Damen, Herren und Teams stehen zur Wahl, darunter auch Borussia Düsseldorfs Ausnahmespieler Timo Boll.

In diesem Jahrzehnt war der 39-Jährige in 2011 und 2018 die Nummer eins der Welt, gewann in 2012 und 2016 Medaillen bei den Olympischen Spielen, erreichte zahlreiche WM-Podestplätze und wurde mehrfacher Europameister im Einzel, mit dem Team und im Doppel. Daneben triumphierte Boll in 2019 bei den European Games und qualifizierte sich als erster Sportler überhaupt für die Sommerspiele in Tokio, war beim Europe Top 12 drei Mal erfolgreich und erarbeitete sich den Status als Rekordsieger bei den Deutschen Individualmeisterschaften (13-facher Sieger im Einzel). Zudem führte er die Borussia zu den herausragenden Triple-Gewinnen in 2010, 2011 und 2018 sowie zu weiteren nationalen Erfolgen in Meisterschaft und Pokal. Außerdem war der Borusse Fahnenträger des deutschen Teams bei den Olympischen Spielen in Rio und wurde bereits fünf Mal unter die Top 3 bei der Wahl zu „Deutschlands Sportler des Jahres“ gewählt.

Fotos: Jörg Fuhrmann

Die Sportfans können bis zum 8. November online unter www.zdf.de/sport/sportler-des-jahres für ihre Favoriten abstimmen. In der Kategorie „Sportlegende des Jahrzehnts, Männer“ stehen neben Boll auch Jan Frodeno (Triathlon), Fabian Hambüchen (Turnen), Robert Harting (Leichtathletik) und Dirk Nowitzki (Basketball) zur Wahl. Das Votum dieser Wahl wird zu 50 Prozent in das Endergebnis einfließen. Zeitgleich mit dem ZDF führen die Spitzensportverbände des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) eine Umfrage unter Athleten durch. Das Ergebnis dieser Wahl fließt ebenfalls zu 50 Prozent mit ein. Die Sieger der Gesamtwertung werden bei der Gala „Sportler des Jahres“ am 20. Dezember in Baden-Baden bekannt gegeben.

Borussia-Manager Andreas Preuß: „Das ist eine Ehre für Timo Boll, zu den Top 5-Sportlegenden des letzten Jahrzehnts zu gehören. Er hat sich diese Nominierung absolut verdient, durch seine sportlichen Erfolge einerseits und seine unglaubliche Persönlichkeit andererseits.“