Seite wählen

Im Sommer 2023 lösen die „neuen“ Bezirke die bisherigen „Kreise“ in der Tischtennis-Struktur ab. Das gilt auch für den bisherigen Tischtennis-Bezirk Münster, der in zwei neuen Bezirken Münsterland bzw. Münsterland/Hohe Mark aufgehen wird – gleichzeitig verlassen die Vereine des politischen Kreises Unna den Bezirk in Richtung „Sauerland“.

Der neue Bezirk Münsterland umfasst die politischen Kreise Münster, Steinfurt und Warendorf und der neue Bezirk Münsterland/Hohe Mark die politischen Kreise Borken, Bottrop, Coesfeld, Recklinghausen und Gelsenkirchen. Weitergehende Informationen zur Strukturreform findet ihr auf der Website des WTTV direkt hier.

Damit dieser Übergang in geregelten und für jeden nachvollziehbaren Bahnen verläuft, informieren wir euch jetzt schon über die konstituierenden Bezirksversammlungen, die in Abstimmung mit dem Bezirksvorsitzenden des jetzigen Bezirks Münster Christoph Menges geplant wurden. Die offiziellen Einladungen sind schon verschickt.

Für den Bezirk Münsterland: Einladung zur Versammlung

Für den Bezirk Münsterland/Hohe Mark: Einladung zur Versammlung

Diese Versammlungen sind natürlich vor allem dazu gedacht, dass sich alle Interessierten in der neuen Struktur einmal kennenlernen. Dazu stehen weitere wichtige Punkte auf der Tagesordnung:

  • Beschluss über die Satzung (das ist die Grundlage von allem)
  • Beschluss über die Jugendordnung
  • Beschluss über die Aufstiegsregelung der Saison 2022/23
  • weitere Ordnungen wie die Spielordnung oder die Finanzordnung sind erst im nächsten Jahr beschlussreif
  • Wahl der ersten Vorstandsmitglieder (damit können die Bezirke von da an durch die gewählten Personen autorisiert handeln)

Eine Einschränkung sei angemerkt: Im Jugendbereich wird es eigene Versammlungen und entsprechende Struktur-Regularien geben, dazu wird gesondert eingeladen; die Jugend kommt bei diesen ersten Versammlungen daher „eher am Rande“ vor.