Seite wählen

Der Vorstand für Sport des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes hat per Umlaufverfahren am 11.02.2022 die Rückführung der Spielzeit 2021/22 auf eine einfache Runde beschlossen. Bitte beachten Sie die besondere Vorgehensweise bei der Altersgruppe Nachwuchs (Punkt 2 des Beschlusses).

Die komplette Beschlussfassung:

Vorstand für Sport-2022-02

 

Einige wenige Anmerkungen zum Beschluss:

Die Entscheidung stützt sich nicht nur auf das Infektionsgeschehen und die damit verbundene schwierige Gemengelage, sondern zusätzlich auf überaus zahlreiche Rückmeldungen von Vereinsvertretern, die von ihren großen Sorgen berichtet und uns eine einfache Runde ans Herz gelegt haben.

Es gibt derzeit verbandsweit fast keinerlei Neigung, Mannschaftskämpfe auszutragen – leicht zu erkennen daran, dass bis heute nur ein verschwindend kleiner Prozentsatz der Rückrunde auf freiwilliger Basis stattgefunden hat. Diese offensichtlich fehlende Bereitschaft fände mit einem Beschluss zur Fortsetzung der Spielzeit sicher kein Ende. Als Folge hiervon gäbe es eine Unzahl weiterer Spielverlegungen, die eine ordnungsgemäße Durchführung der Rückrunde unmöglich erscheinen lassen, von den personellen Problemen in den Vereinen und den möglichen Verwerfungen in den Tabellen mal ganz abgesehen.
(Werner Almesberger)