(kroc) In der kommenden Tischtennis Saison wird es, zumindest in der Hinrunde, keine Doppel geben. Das hat der Vorstand des Westdeutschen Tischtennis Verbandes unlängst bekannt gegeben. Dafür werden nun alle vorgesehenen Einzel ausgetragen. Das bedeutet, dass das Ergebnis einer Partie von Sechser Mannschaften von 12:0 bis 6:6 ausgehen kann. Bisher wurde lediglich bis zum Siegpunkt bei neun gespielt. Für die Rückrunde wird der Verband voraussichtlich Anfang Dezember neu entscheiden. Damit reagiert der WTTV auf die gestiegenen Infektionszahlen. „Was Corona-Verordnungen erlauben, muss mit Blick auf das Infektionsgeschehen noch lange nicht sinnvoll sein“, heißt es in der Begründung des Verbandes. Der Sportvorstand vertrete dabei eine eher konservative Sichtweise und berücksichtigt in seinen Entscheidungen nicht nur die Interessen der so genannten Risikogruppen, sondern auch die Sorgen der Eltern beim uneingeschränkten Einstieg der Kinder in den Spielbetrieb. Durch den Verzicht auf das Doppel gelte Tischtennis nun als komplett kontaktfreie Sportart. Maßgeblich bleiben aber die Regelungen der jeweiligen Kommunen für die Öffnung und Nutzung von Sporthallen, die immer Vorrang vor den Regelungen des Spielbetriebes haben. Neben dem Verzicht auf das Doppel fallen in dieser Spielzeit auch die obligatorischen Kreis- und Bezirksmeisterschaften aus. Von dieser Regelung nicht betroffen sind die Damen des TTV Hövelhof in der Regionalliga, die bei ihrem ersten Einsatz am Samstag ab 18.30 Uhr beim SV DJK Holzbüttgen II neben den Einzeln auch zwei Doppel austragen werden, da die Regionalliga unter der Regie des deutschen Tischtennisbundes steht.

Ebenfalls am kommenden Wochenende startet auch die Herren-Bezirksklasse in die neue Saison. Hier sind mit dem TSV Schloß Neuhaus II, dem SV Etteln, sowie den Aufsteigern SC GW Paderborn und TuRa Elsen IV noch vier Mannschaften aus dem Kreis Paderborn aktiv. Dabei kommt es am ersten Spieltag zu folgenden Paarungen:

TuRa Elsen IV – SV Menne II, Freitag 19.30 Uhr

SV Etteln – SV Teutonia Ossendorf, Freitag 20.00 Uhr

TuS Bad Driburg – SC GW Paderborn, Freitag 20.00 Uhr

TSV Schloß Neuhaus II – SV Bergheim II, Samstag 18.30 Uhr