Seite wählen

Am Wochenede fanden beim TuS Wadersloh die Top32/24 Ranglistenturniere der Jugend 11 und 15 statt. Am Samstag starteten die jüngeren WTTV-Talente. Bei den Mädchen siegte Ruoqi Wei (TG Neuss) vor Rhea Zhu Chen (Borussia Düsseldorf) und Frieda Strugholz (TV Geseke). Alle drei Spielerinnen zeigten mit der viertplatzierten Nina Shang (Borussia Düsseldorf), dass sie spielstärker als die restlichen Teilnehmerinnen waren und gewannen souverän ohne Spielverust die Vorrunde. In der Endrunde um die Plätze 1-4 kam es dann zwischen Ruoqi und Rhea zum „Endspiel“, welches die Neusserin im fünften Satz für sich entscheiden konnte. Frieda sicherte sich durch ein deutliches 3:0 gegen Nina Platz drei.

 

Bei den Jungen zeigte sich das gleiche Bild. Ole Brock (LTV Lippstadt) und  Bruno Moch (TTC Lövenich) erreichten ohne Niederlage und auch nur mit einem Satzverlust von Ole das Spiel um Platz eins und zeigten, dass sie am diesem Tag die spielstärksten Teilnehmer waren. Das Endspiel verlief dann ebenfalls deutlich mit 3:0 zugunsten von Ole, obwohl Bruno die jeweiligen Sätze ausgeglichen gestalten konnte. Platz drei sicherte sich Luan Semiz (TTC Schwalbe Bergneustadt) vor Finn Stockmann (MTV Rheinwacht Dinslaken).

 

Am Sonntag starteten dann die Mädchen und Jungen 15 in den Ranglistenzyklus. Und wieder zeigte sich bei den Mädchen, dass die ersten Vier in der Vorrunde kein Spiel abgaben und so verdient den Sieger unter sich ausmachten. In der Endrunde ging es dann knapp zu und es zeigte sich, dass jeder gegen jeden gewinnen konnte, so dass am Ende zwischen den Plätzen das Satzverhältnis entscheiden musste. Die Nase vorn hatte Luisa Düchting (TTG Langenich) vor Medeea Grozav-Marcu (TuS Sundern) und Katja Schütz (TSV Marienberghausen). Vierte wurde Lea Laukamp (DJK VfL Billerbeck).

 

Bei den Jungen war das Feld etwas ausgeglichener, so dass der spätere Sieger, Rian Patra (Borussia Düsseldorf), auch in der Vorrunde eine 2:3-Niederlage gegen Marvin Lohsträter (TuS Holzen-Sommerberg), der am Ende durch eine sehr knappe Fünf-Satz-Niederlage gegen Patrick Sänger (TTC Altena) Vierter wurde, hinnehmen musste. Doch in der Plazierungsrunde spielte Rian dann souverän auf und holte sich ohne Satzverlust auch im Endspiel gegen Melvin Lehnen (TUSEM Essen) den Titel.

Wir bedanken uns beim TuS Wadersloh für die wie immer hervorragende Ausrichtung der Ranglisten!!!

Fotos: Rolf Elbern

Ergebnisse:
Mädchen 11
Jungen 11
Mädchen 15
Jungen 15