Seite wählen

Neun WTTV-Nachwuchsathleten wurden vom Deutschen Tischtennis-Bund für den National- bzw. Talentkader nominiert. Die Spielerinnen und Spieler der jeweiligen Alters- und Leistungsklassen werden jeweils für ein Jahr in den jeweiligen Kader berufen. Zeitraum ist der 1. Januar bis 31. Dezember eines Jahres. Herzlichen Glückwunsch!

WTTV-Cheftrainer Stephan Schulte-Kellinghaus stellt die Kandidaten etwas näher vor.

(Fotos: Jörg Fuhrmann/Daniel Gerhards)

Nationalkader 1 (NK-1):

Eireen Kalaidzidou
Eireen hat sich ihre Teilnahme am NK1 durch tolle Leistungen, vor allem international, vollkommen verdient. Wenn man bedenkt, welche Schwierigkeiten Eireen noch in der Hinrunde der letzten Saison hatte, ist diese Leistungsentwicklung wirklich sehr besonders.

 

Andre Bertelsmeier
Andre ist mittlerweile der bestplatzierte Deutsche Jugendspieler in der Weltrangliste. Auch hier muss man sagen, dass sich Andre in den letzten Monaten toll entwickelt hat und ich denke, dass seine Entwicklung noch lange nicht abgeschlossen ist.

 

Wim Verdonschot
Wim hat sich eigentlich seit dem letzten U15-Jahr auch stetig weiterentwickelt. Seine Leistungen sind auch international sehr gut, allerdings hat er hier und dort noch die ein oder andere Leistungsschwankung – was aber in dem Alter auch normal ist. Wim geht aufs Abitur zu und hat in den nächsten Monaten noch ein besonders hartes Schul- und Trainingsprogramm vor der Nase. Wie ich ihn kenne, wird er sich dort erfolgreich durchkämpfen.

 

Nationalkader 2 (NK-2):

Noah Hersel
Noah ist einer der bestplatzierten Deutschen in der U15-Weltrangliste. International spielt er sehr gut, national natürlich auch, nur fehlt ihm hier noch der große Wurf. Bei Noahs Fleiß bin ich mir sicher, dass er auch im nächsten Jahr den Übergang in den NK-1 schaffen kann.

 

Friedrich Kühn von Burgsdorff
Friedrich hat mit seiner besonderen Art Tischtennis zu spielen schon viel Aufsehen erzeugt. Friedrichs Weg ist noch lange nicht zu Ende. Sein Schulaufenthalt in 2022 in England hat ihm in der Entwicklung seiner Persönlichkeit sehr gut getan. Ich bin sicher, dass Friedrich noch einige Erfolge in den nächsten Jahren erzielen wird.

 

Nico Thönnissen
Nico hat schon in der letzten Saison angedeutet, dass er zur WTTV und zur deutschen Spitze gehört. Nur fehlten ihm immer zwei, drei Prozent, um am Ende ganz vorne zu sein. Das hat er in dieser Saison national erfolgreich korrigiert und ich denke, dass er mit seiner tollen Trainingseinstellung auch noch einige Stufen erklimmen wird.

 

Talentkader:

Dorian Lheriau, Ruoqi Wei, Rhea Zhu Chen
Alle drei Kinder spulen in ihren jungen Jahren schon ein gewaltiges Trainingsprogramm ab, so dass sie sich die Berufung in den Talentkader des DTTB vorerst redlich verdient haben. Diese Spielerinnen und Spieler sind allerdings noch sehr jung, so dass ich hier keine öffentliche Bewertung vornehmen möchte. Die Kinder sollen Zeit haben, sich zu entwickeln und auch die Erfahrungen machen dürfen, dass es bei allem Erfolg auch einmal Rückschläge geben wird. So wie es die NK-Athleten schon alle erleben mussten.

 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner