Noah Hersel gewinnt Bronze in Kroatien

Nachdem Noah in Slowenien sich den Sieg in der U13-Konkurrenz erspielen konnte, ging es direkt weiter nach Kroatien. Hier war Noah erneut in zwei Konkurrenzen am Start.

In der U15-Konkurrenz musste er sich im ersten Gruppenspiel dem Slowaken Damian Floro mit 3:1 geschlagen geben. Nachdem er dann im zweiten und letzten Gruppenspiel gegen den Engländer Adam James Dennison schon mit 0:2 im Rückstand war, behielt er aber die Nerven und konnte den Rückstand noch in einen 3:2-Sieg umwandeln. Das Hauptfeld war als Gruppenzweiter erreicht. Nach zwei knappen Siegen gegen Vito Malik aus Kroatien und Ahmed Korani aus Katar war dann auch das Achtelfinale erreicht. Hier musste Noah dann dem guten Slowaken Samuel Arpas gratulieren. Aber das Erreichen des Achtelfinales war erneut ein Erfolg.

Noah gewinnt Bronze in Kroatien. Foto: WTT

In der U13-Konkurrenz konnte Noah sich nach drei ungefährdeten 3:0-Siegen gegen David Kubicek, Mohammed Al-Saluati und Amer Alndanusi den Gruppensieg sichern. Auch gegen Jaksa Krivokapic aus Montenegro folgte ein 3:1-Sieg. Im Viertelfinale gegen den Ungarn Botond Zoltan Varga konnte Noah erneut ohne Satzverlust sich über den Sieg freuen und zog ins Halbfinale ein. Hier wartete mit Petr Hodina (Österreich) ein schwieriger Gegner. Im Finale in Slowenien konnte Noah Gegen Petr Hodina mit 3:2 gewinnen. Doch dieses Mal musste Noah dem späteren Gewinner Petr Hodina gratulieren. Trotzdem war es erneut eine tolle Veranstaltung von Noah. Die Ergebnisse stimmen und spielerisch geht es auch voran!
Herzlichen Glückwunsch!

Eireen Kalaitzidou war erneut für den DTTB im Einsatz

Nachdem Eireen auch schon Kroatien für den DTTB gespielt hat, folgte nun direkt die nächste Veranstaltung in Slowenien. Auch hier konnte Eireen mit guten Ergebnissen überzeugen.

In der U15-Konkurrenz erspielte sich Eireen mit einem umkämpften 3:1-Sieg gegen Sena Smalji aus Kroatien und einem sicheren 3:0-Sieg gegen Michaela Bitoova aus der Slowakei den Gruppensieg. In der Runde der letzten 32 musste sich Eireen dann der Inderin Shriya Anand denkbar knapp geschlagen geben. Die Entscheidung über Sieg oder Niederlage war im Entscheidungssatz mit 14:16 gegen Eireen.

Eireen überzeugte auch in Kroatien. (Foto: WTT)

In der U17-Konkurrenz konnte sich Eireen in der Gruppenphase zwei Siege gegen Enisa Sadikovic aus Luxemburg und Kaashvi Gupta erspielen. Im letzten Gruppenspiel gegen Sara Tokic aus der Slowakei musste sich dann Eireen mit 3:1 geschlagen geben. Trotzdem war auch in dieser Konkurrenz die Hauptrunde erreicht. In der Runde der letzten 32 wartete die Usbekin Markhabo Magdieva. Nach einer 3:0-Niederlage, kann Eireen aber mit den Ergebnissen aus Kroatien und Slowenien sicherlich zufrieden sein.
(Christine Mettner, Verbandstrainerin)