Seit dem 1. April verstärkt Thorsten Krüger das Geschäftsstellen-Team des WTTV. Der 37-jährige Diplom-Sportwissenschaftler besetzt die Stellen als Referent für Koordination und Organisation/Verbandsentwicklung und als Fachkraft für die Jugendarbeit.

Zu seinen Aufgaben werden u.a. der Ausbau der Zusammenarbeit mit dem SportBildungswerk des LSB NRW, das Beobachten und Analysieren von Entwicklungen im Tischtennis sowie die Förderung der Kinder- und Jugendverbandsarbeit gehören. Ein weiterer Schwerpunkt wird die Mitarbeit im Vorstand Sport und in den zugehörigen Ausschüssen sein. Hier gilt es, sportliche Veranstaltungen verschiedener Altersklassen zu koordinieren und diese von der Vor- bis zur Nachbereitung zu begleiten.

Den neuen Aufgaben blickt Thorsten Krüger dabei mit großer Vorfreude entgegen: „Als aktiver Tischtennis-Spieler habe ich das große Glück, mit der Tätigkeit beim WTTV mein Hobby zum Beruf zu machen. Darüber bin ich sehr glücklich und dankbar. Ich weiß aber auch, dass mir meine 30-jährige Erfahrung am Tisch bei der täglichen Arbeit kaum helfen wird. Deswegen bin ich hochmotiviert, mich in die Strukturen des Verbandes einzuarbeiten und Vollgas zu geben.“

Thorsten Krüger steht seit 30 Jahren regelmäßig am Tisch.

Krüger bringt jedoch nicht nur die Erfahrung seiner aktiven Tischtenniszeit mit. Natürlich war „der schönste Sport der Welt“ auch Bestandteil seines Studiums an der Ruhr-Universität Bochum, das er 2010 erfolgreich abschloss: „Weil ich vom Tischtennis nicht genug kriegen konnte, habe ich nach meinem Studium noch ein Praktikum bei Borussia Düsseldorf absolviert“, so Krüger. „Dort wurde mir bewusst, dass die Begeisterung für diesen Sport überall gleich ist. Egal ob auf Kreisklassen-Niveau, wie bei mir, oder in der Bundesliga: Tischtennis verbindet, bereitet Spaß, fördert den Ehrgeiz und beachtet zugleich das Fair Play. Diese Werte will ich versuchen weiterzugeben und dem Sport somit zurückgeben, was ich von ihm gelernt habe.“
(Thorsten Krüger)