Seite wählen

Noah Hersel (1. FC Köln) und Eireen Kalaitzidou (Borussia Düsseldorf) waren beim WTT Youth Star Contender in Otocec (Slowenien) die beiden WTTV-Vertreter im DTTB-Aufgebot.

In der Einzelkonkurrenz kam Noah Hersel leider nicht über die Gruppenphase hinaus. Nach zwei Siegen gegen den Österreicher Franciszek Kolodziejczyk (11:7, 11:1, 11:6) und den Tschechen Jindrich Moravek (8:11, 8:11, 11:9, 11:6, 11:8)  folgte eine Niederlage gegen den Rumänen Luca Oprea (4:11, 3:11, 7:11). Leider reichten zwei Siege nicht für das Erreichen der K.O.-Runde.

In der Doppelkonkurrenz konnte Noah dann an der Seite von Manuel Prohaska (Baden-Württemberg) allerdings bis ins Finale vorrücken. Im Achtelfinale mussten die beiden Jungen über die volle Distanz gehen. Im Entscheidungssatz behielten sie aber gegen Floro/Kokavec die Nerven und gewannen mit 11:9. Im Viertelfinale folgte ein 3:1-Sieg gegen Podar/Krivokapic. Die österreichische Paarung Hodina/Rzihauschek wurde im Halbfinale 3:0 geschlagen. Die Ungarn Cseri/Lei waren dann im Finale das stärkere Doppel und Manuel und Noah mussten nach drei Sätzen gratulieren. Aber auch über die Silbermedaille haben sich die beiden sehr gefreut.

Silber für Noah Hersel und Manuel Prohaska.

Eireen Kalaitzidou konnte sich, genau wie Noah, einen Platz auf dem Podest in der Doppelkonkurrenz erspielen. Mit ihrer Partnerin Faustyna Stefanska (Niedersachsen) konnte sie bis ins Halbfinale einziehen und sich über eine Bronzemedaille freuen. Nach einem 3:0-Sieg gegen Lesnjak/Dogar und einem hart umkämpften 3:2-Sieg gegen Mei Rosu/Bogdanowicz folgte eine 2:3-Niederlage gegen Darovcova/Massart.

In der Einzelkonkurrenz konnte Eireen sich zwei 3:0-Siege gegen die Ungarin Nora Dohoczki und die Rumänin Alesia Sferlea erspielen. Im dritten Gruppenspiel unterlag sie dann der Portugiesin Mariana Ramos Costa mit 2:3. Im Achtelfinale musste sie dann leider gegen ihre Teamkollegin Josephina Neumann (Hessen) spielen und verlor mit 1:3.
(Christine Mettner, WTTV-Verbandstrainerin)