Liebe Sportfreunde,

der Vorstand hat sich, nach sorgfältiger Abwägung des Für und Wider, für eine Absage der Kreismeisterschaften 2020 entschieden. Die Gründe hierfür liegen – natürlich – in der aktuellen Coronakrise begründet:

-Für die Stadt Oberhausen ist es, nachvollziehbarerweise, nicht möglich, uns zu diesem frühen Zeitpunkt bereits Vorgaben zur Hygiene und Personenzahl der Veranstaltung zu nennen.
-Es hat in den letzten Wochen immer wieder kurzfristige Änderungen an den Vorgaben gegeben. Der SC Buschhausen als Ausrichter hätte es hier extrem schwer, darauf zu reagieren.
-Es muss auf Grund von Hygienebestimmungen mit einem erhöhten Personalaufwand gerechnet werden.
-Bedingt durch die Pandemie gleicht die Kalkulation der Teilnehmerzahl einer Lotterie. Das ist für den Ausrichter nicht zumutbar.

Ein weiterer Grund ist sicherlich auch in den neuen Pandemiehotspots Moers, bzw. Gütersloh zu suchen. Das Risiko eines erneuten Ausbruchs der Pandemie ist schlicht und einfach zu groß, als dass der Kreisvorstand und der SC Buschhausen als Ausrichter dieses Risiko guten Gewissens übernehmen könnten. Inwieweit eventuell kleinere Qualifikationsturniere stattfinden, hält sich der Vorstand offen. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit hierfür aus naheliegenden Gründen sehr gering. Die Qualifikation zu den Bezirksmeisterschaften wird daher voraussichtlich nach WO D 4.2.2 Abs. 3 erfolgen.

Für den Kreistag kann ich Ihnen noch keinen Termin nennen, strebe aber den 11.08., 18.08. oder 25.08. an. Dieser kann aber nur dann stattfinden, wenn der Veranstaltungsort dies auch zulässt. Ich möchte den Kreistag gerne in abgespeckter Form stattfinden lassen, d. h., dass jeder Verein maximal einen Vertreter zur Versammlung entsendet. Da der Kreis aktuell 39 Vereine umfasst, vermute ich, dass eine solche Veranstaltung in den bekannten Räumlichkeiten auszurichten sind. Ich bin mir bewusst, dass dies keine optimale Lösung ist, hoffe aber auf Grund der Umstände auf Ihr Verständnis und Ihre Zustimmung. Auf jeden Fall werde ich Sie über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden halten.

Mit sportlichen Grüßen
Wolfgang Ebert