Der Tischtennis-Kreis Krefeld trauert um Kurt Schopen, der im Alter von 87 Jahren verstorben ist. „Er war seit 1976 das Gesicht des GSV Moers und hat sich bis zuletzt mit Herzblut für seinen Verein und insbesondere für die Förderung der Schüler und Jugendlichen eingesetzt“, würdigte der Kreis-Vorsitzende Dr. Kristian Schneider den langjährigen (Mit-)„Macher“ des Moerser Tischtennis.

Schopen war seit über 60 Jahren im Tischtennis-Sport aktiv, natürlich als Spieler, aber vor allem auch als Abteilungsleiter, Nachwuchsförderer und „Ziehvater“ für viele junge Talente. Für seine unzähligen Verdienste wurde Schopen vom Tischtennis-Kreis Krefeld mit dem Günter-Stock-Pokal ausgezeichnet.

Schneider: „Sein vorbildliches Engagement und sein herzlicher und humorvoller Charakter haben maßgeblich dazu beigetragen, dass viele Mitglieder – trotz beruflich und privat bedingter Unterbrechungen – stets zu ‚seinem‘ Verein zurückgekehrt sind. Er war ein Vorbild als Mensch, als Macher sowie als Vereinskamerad und Freund!“

Der Tischtennis-Kreis Krefeld drückt der Familie und den Freunden sein aufrichtiges und herzliches Beileid aus. Wir wünschen euch, dass die Erinnerung an viele schöne und gute gemeinsame Momente Kraft gibt für diese schwere Zeit.