TTC Paderborn einziger Sieger

 (kroc) Zum Auftakt der diesjährigen Tischtennissaison verloren die Paderborner Mannschaften in der NRW-Liga bzw. Landesliga jeweils mit dem knappsten aller derzeit möglichen Ergebnisse. Die Premiere in der NRW-Liga gegen den SC Union Lüdinghausen begann für TuRa Elsen denkbar schlecht. Nach den ersten vier einzeln lagen sie bereits mit 0:4 im Hintertreffen. In der Folge kämpften sie sich aber zurück in die Partie und konnten ihre Nervosität ablegen. Für etwas Zählbares reichte es aber leider nicht mehr. Die Punkte holten Christopher Lüke (2), Benedikt Lüke, Thorsten Ahlemeyer und Julian Ahlemeyer. Auch die TuRa-Reserve verlor zwei Ligen tiefer in der Landesliga ihr Gastspiel beim TTC turflon Werl mit 5:7. Für die Zähler zeichneten hier Jens Jürgens (2), Tobias Hessel, Christian Fleischer und Timo Wagner verantwortlich. Achtbar schlug sich Neuling TuS Bad Wünnenberg bei der TTSG Rietberg-Neuenkirchen. Aber auch für die Badestädter reichte es nach Punkten von Jannik Scholz (2), Dirk Gerlach, Markus Schöling und Hans-Norbert Blome (spielte für Anselm Prokopp) nur zu einer 5:7-Niederlage.

Auch in der Bezirksliga der Damen und Herren gab es für die Paderborner Teams fast nur Niederlagen, so dass die Kreisteams einen denkbar schlechten Start in die neue Serie erwischten. Bei den Damen unterlag der TTV Hövelhof II nach zwei Siegen von Svenja Schlangenotto beim SV RW Mastholte mit 2:10. Mit dem gleichen Ergebnis kam der TTV Salzkotten vom Gastspiel beim SC Wiedenbrück nach Hause. Die Sälzer mussten dabei ohne Spitzenspieler Slavomir Grezlik auskommen und waren somit chancenlos. Die beiden Ehrenpunkte durch Olaf Wantzelius und Ralf Boch kamen zudem erst beim Zwischenstand von 0:10. Ein Spiel mehr gewann Aufsteiger TTC Bad Lippspringe beim TuS Helpup bei seiner 3:9-Niederlage. Für die Badestädter war dieses Spiel ein deutlicher Fingerzeig wie schwer diese Serie werden dürfte. Spitzenspieler Tobias Huber gewann seine beiden Einzel, doch weiter war nur noch Cavit Gündüz, der für Neuzugang Mike Stohldreier spielte, erfolgreich. Der zweite Aufsteiger TuRa Elsen III zog sich dagegen beim Meisterschaftstopfavoriten DJK Adler Brakel bei der 5:7-Niederlage sehr ordentlich aus der Affäre. Aber insbesondere im Spitzenpaarkreuz wo sie ohne jeglichen Punktgewinn blieben, zeigten die Adler ihre Stärken. Die TuRa-Zähler erspielten Franz-Josef Brüggemeier (2), Rudolf Lebedev, Christopher Günther und Dominik Lüke. Einziger Sieger an diesem ersten Spieltag war Landesligaabsteiger TTC Paderborn. Die Paderborner siegten bei der TTG Lemgo mit 9:3. Dabei gaben sie an den Brettern eins bis vier keinen einzigen Zähler ab, profitierten aber auch davon, dass sie zwei Punkte kampflos ergattern konnten. Steffen Schäfer und Stefan Brockmann siegten zweifach. Dazu waren noch Dennis Alers, Christiane Thöne und Domini Meyer erfolgreich.