Vor etwa einem Jahr hatte der Kreisjugendausschuss Köln-Erft die Idee, ein Turnier für alle Jugendlichen im Kreis anzubieten, die weniger als 1000 TTR-Punkte haben. Vor allem sollten die Vereine animiert werden auch Anfänger zu melden, die hier ihre erste Turniererfahrung sammeln können. Am Samstag, den 11. Mai, war es dann endlich so weit und mit dem TTC Mödrath hatte sich auch ein bestens für die Durchführung geeigneter Verein gefunden: 24 Tischen standen in der Halle zur Verfügung, also ausgezeichnete Bedingungen für eine solche Veranstaltung.

Die 120 Teilnehmer sind von diesem Turnier begeistert

Das voll begeisterte Teilnehmerfeld in epischer Breite

In den Wochen vor dem Turnier zeichnete sich bereits ab, dass diese Idee genau das ansprach, worauf viele gewartet hatten. Sage und schreibe 120 Kinder der Jahrgänge 2002-2012 aus 18 verschiedenen Vereinen waren in der Halle. 35 von ihnen hatten zuvor noch kein einziges TTR-relevantes Spiel gemacht. Vor Turnierbeginn wurde es in der Turnierleitung hektisch, denn die Starter mussten gemäß ihren bisher erzielten Ergebnissen in sieben Klassen eingeteilt werden. Die ersten sechs Klassen spielten in jeweils vier Vierer-Gruppen. Nach den Gruppenspielen wurde jeder Platz im KO-System mit Trostrunde ausgespielt, so dass alle auf jeden Fall sechs Spiele hatten. Die unterste Gruppe spielte die Platzierungen mit 24 Startern in sieben Runden im Schweizer System aus – dort gab es auch noch eine Sonderwertung für die jüngsten Spieler. Mit allen Vereinen wurde vereinbart, dass bei diesem Turnier nicht gecoacht wird: Das hat dann auch zu einem schnellen Ablauf beigetragen. In viereinhalb Stunden wurden insgesamt 365 Spiele absolviert. Durch den Turniermodus war zudem sichergestellt, dass am Ende alle Spieler zu einer gemeinsamen Siegerehrung in der Halle waren. Die wurde von Karl Lauterbach vorgenommen – er ist Mitglied des Bundestages und gesundheitspolitischer Sprecher seiner Partei.

Die acht Sieger in den einzelnen Klassen dieser Veranstaltung sind: Jack Ley (1.TTC Köln), Alexander Filtz (TTG Vogelsang), Bendix Fries (TTC Lövenich), Luca Stauss (DJK Löwe Köln), Jasper Kurta (TV Sürth), Nicolas Weber (TTC Lövenich), Till Sidiki (Pulheimer SC) und Lara Scheven (TV Sürth). Die teilnehmerstärksten Vereine waren der TTC Lövenich (30 Starter) und DJK Löwe Köln (15 Starter).

Siegerehrung mit Karl Lauterbach

Karl Lauterbach (v. l.) apllaudiert den Siegern

Ingo Strahl (ingo.strahl@ttcloevenich.de) hat das Turnier zusammen mit Klemens Brosch, Holger Kirsch und Rene Zenner in Kerpen durchgeführt. Er gibt gerne weitere Informationen zum Turnierformat und zum Ablauf.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.Wir weisen außerdem darauf hin, dass wir auf Basis der Europäischen Datenschutzverordnung arbeiten. Unsere Hinweise dazu finden Sie auf unserer Seite "Datenschutz".

Schließen