Der Westdeutsche Tischtennis-Verband hat ein Hygienekonzept für die Austragung von Meisterschaftsspielen in der jetzt beginnenden Saison beschlossen: Auf das Spielen von Doppeln wird verzichtet. Dafür sind sämtliche vorgesehenen Einzel auszutragen, so dass z. B. im 6er-Paarkreuzsystem und im Werner-Scheffler-System Ergebnisse von 12:0 bis 6:6 zustande kommen. Die Ergebniseingabe bei „Click-tt“ wird darauf vorbereitet und voraussichtlich am 25. August entsprechend aktualisiert. Anträge auf  Nachverlegungen können auch noch am Tage des Meisterschaftsspiel gestellt werden. Abgesagte oder verlegte Spiele der Hinrunde können noch bis 13. Dezember ausgetragen werden.

Darüber hinaus ist ein Mindestabstand von 1,50 Meter einzuhalten, der Ball nach jedem Spiel zu desinfizieren und der Seitenwechsel im Uhrzeigersinn vorzunehmen. Auf Umarmungen etc. wird verzichtet. Die Rückverfolgung (auch der Zuschauer) ist sicherzustellen. Nicht erlaubt ist das gesellige Zusammensein nach dem Wettkampf. Ein Mund-Nase-Schutz wird empfohlen.

Die näheren Einzelheiten und die weiteren Regelungen inkl. eines Rückverfolgungsformulars sind in diesem PDF nachzulesen.