Seite wählen

Andre Bertelsmeier (TTC GW Bad Hamm) und Noah Hersel (1. FC Köln) waren im DTTB-Aufgebot beim WTT Youth Contender im portugiesischen Vila Real.

Andre Bertelsmeier startete in der U19-Konkurrenz und in der U17-Konkurrenz. In der U19-Konkurrenz konnte Andre nach einer 3:2-Niederlage gegen Izaac Quek aus Singapur einen 3:2-Erfolg gegen den Spanier Jose Guillot feiern. Damit war die K.O.-Runde erreicht. Dort gewann Andre sicher gegen den Engländer Joseph Hunter mit 3:0. Auch in der Runde der letzten 32 folgte ein 3:0-Sieg gegen den Spanier Arnau Pons. Im Achtelfinale war dann der Italiener Andrea Puppo einen Hauch besser und Andre musste nach vier umkämpften Sätzen gratulieren.

Andre Berteilsmeier hatte in Portugal Grund zum Jubeln. Foto: WTT

In der U17-Konkurrenz gewann Andre sein Auftaktmatch gegen den Schweizer Timothy Falconnier mit 3:2. Ein weiterer Erfolg gegen den Belgier Noa Baekelandt (11:5, 11:3, 11:8) brachte den Gruppensieg und somit den direkten Einzug in die Runde der letzten 32. Hier wartete der Franzose Nathan Lam. Nachdem die ersten vier Sätze jeweils mit zwei Punkten Unterschied entschieden wurden, konnte sich Andre dann aber im Entscheidungssatz deutlich mit 11:5 durchsetzen. Im Achtelfinale setzte sich Andre erneut durch und gewann gegen den Rumänen Dragos Bujor mit 3:1. Im Viertelfinale war dann leider Schluss für Andre. Nach einer guten Partie musste er dem Spanier Daniel Berzosa nach vier Sätzen gratulieren.

Andre Berteilsmeier erreichte das Viertelfinale in Portugal. Foto: WTT

 

Noah Hersel ging auch in zwei Konkurrenzen an den Start (U17 und U15). In der U17-Konkurrenz unterlag Noah zunächst dem Litauer Dominykas Samuolis mit 3:0. Danach folgten zwei Siege gegen den Luxemburger Gene Wantz (11:2, 13:11, 11:5) und den Portugiesen Lourenco Sardinha (11:3, 8:11, 11:5, 9:11, 13:11) und der Einzug in das K.O.-Feld war geschafft. Hier folgte erneut ein Sieg gegen den Österreicher Julian Fellinger (16:14, 8:11, 11:3, 11:9). In der Runde der letzten 32 war Izaac Quek aus Singapur zu gut und Noah musste nach einer deutlichen Niederlage gratulieren. Aber das Erreichen der Runde der letzten 32 ist in dieser Altersklasse schon ein Erfolg.

Noah Hersel erreichte in Portugal die Hauptrunde. Foto: WTT

In der U15-Konkurrenz gelangen Noah zwei deutliche 3:0-Erfolge gegen Saud Al Taher (Saudi-Arabien) und gegen Kef Noorani (USA) und der Gruppensieg war gesichert. In der Runde der letzten 32 war dann Ellsworth Le (Singapur) leider der stärkere Spieler und Noah musste nach drei Sätzen (9:11, 5:11, 10:12) gratulieren.
(Christine Mettner, WTTV-Verbandstrainerin)