In wenigen Tagen ist es soweit. In Wetzlar werden am kommenden Wochenende die 87. Nationalen Deutschen Tischtennismeisterschaften stattfinden. Wieder werden eine große Anzahl von Spielerinnen, Spielern und Betreuern versuchen, die Farben des WTTV gut zu vertreten. Nach derzeitigem Stand werden bei den Damen Leonie Berger, Nadine Bollmeier, Miriam Jongen, Hannah Schönau, Anne Seewöster und Anni Zhan an den Start gehen. Bei den Herren sind es Timo Boll, Erik Bottroff, Benedikt Duda, Gerrit Engemann, Björn Helbing, Robin Malessa, Thomas Pellny, Michael Servaty, Gianluca Walther und Lennart Wehking. Hoffnungen auf einen DTTB-Verfügungsplatz kann sich Dennis Klein machen. Ihm reicht es, wenn auch nur ein einziger Spieler zurückzieht.

Timo Boll vor dem Titelgewinn 2018

Einen Titel kann man natürlich am ehesten von Timo Boll erwarten. Aber auch Benedikt Duda ist zuzutrauen, ganz vorne mitzuspielen. Das Ziel der übrigen Teilnehmer ist zunächst das Überstehen der Vorrunde am Freitag. In den vergangenen Jahren stellte der WTTV fast immer die meisten Teilnehmer in der Hauptrunde. Am Samstag wird es dann auf die Auslosung und die Tagesform ankommen, ob noch mehr möglich ist. Das Erreichen des Achtelfinales oder gar des Viertelfinales kann man durchaus erhoffen. Und vielleicht ist sogar noch mehr drin. Spannend wird es auf jeden Fall.

Die Ergebnisse finden Sie HIER.

 

Bottroff und Wehking auf dem Weg zum Halbfinale im Doppel

Anni Zhan und Leonie Berger auf der Spielertribüne

Lennart Wehking

Thomas Pellny

Erik Bottroff