Seite wählen

Am vergangenen Sonntag fanden beim VfL Borussia Mönchengladbach die jährlichen Pokalspiele der Jugend statt.

Bei den jüngsten Teilnehmern, den Jungen der Altersklasse 13, kam es im Finale zum Duell zwischen Borussia Mönchengladbach und der Mannschaft aus Breyell. Die Kräfteverhältnisse waren relativ klar: Mit lediglich zwei verlorenen Sätzen setzte sich das Team der Borussia durch und gewann den 1. Pokal.

In der Jungen-15-Konkurrenz trafen ebenfalls die beiden Mannschaften aus Borussia und Breyell aufeinander. Auch hier gewann die Borussia mit lediglich einem Satzverlust den Kreispokal.

Bei den Jungen 18 gab es weitere Mannschaftsmeldungen. Neben Borussia und Breyell hatten der TuS Wickrath und der TTC Rheindahlen gemeldet. Im Halbfinale setzte sich Borussia (4:0) – erneut sehr deutlich – diesmal gegen die Gegner des TTC Rheindahlen durch.
In der anderen Partie gewann der TuS Wickrath mit 4:2 gegen Breyell. Im Finale setzte sich Borussia mit 4:0 durch, machte das Triple komplett und erweiterte die eigene Pokalsammlung um weitere drei Exemplare. Erfreulich ist, dass der Bezirk dieses Jahr als alternativen Wettbewerb den Bezirkspokal reaktiviert und jeder Kreis zwei Mannschaften an den Start schicken darf.

(Text: Kathi Nowroth)