Der LSB hat uns folgende Infos zur Verfügung gestellt.

Sehr geehrte Sportfreunde,
aufgrund von zwei bekannt gewordenen Vorfällen bei Sportvereinen möchten wir auf eine Betrugsmasche aufmerksam machen, bei der Vereine um nicht unerhebliche Beträge gebracht werden:
Diese Methode lässt sich wie folgt beschreiben:

  •          Mit gefälschten Unterschriften versuchen Betrüger, Geld von Vereinskonten ins Ausland zu überweisen.
  •          Die betrügerischen Zahlungsempfänger eröffnen hierbei ein Konto unter vermutlich falschen Namen im Ausland.
  •          Über im Internet frei zugängliche Dokumente (z.B. Protokolle der Jahreshauptversammlungen mit Unterschriften, Kontonummern des Vereins, Adressen von Vorstandsmitgliedern) gelangen die betrügerischen Zahlungsempfänger an die benötigten Daten.
  •          Es wird ein Überweisungsauftrag inklusive gefälschter Unterschrift(en) per Post an die Hausbank des Vereins gesendet. Läuft die Zahlung durch die Revision der Bank, wird der Betrag überwiesen und der Verein ist geschädigt.

Aus diesem Grunde bitten wir folgende Hinweise zu beachten:

  •          Prüfen Sie regelmäßig ihre Kontoauszüge.
  •          Bei Unregelmäßigkeiten nehmen Sie bitte sofort Kontakt zu Ihrer Hausbank auf und erstatten bei der Polizei eine Strafanzeige.
  •          Laden Sie im möglichst nur Dokumente ohne Unterschriften im öffentlichen Bereich des Internets hoch. Dokumente mit Unterschriften können den Mitgliedern z.B. in einem geschützten Bereich oder per E-Mail zur Verfügung gestellt werden.
  •          Nennen Sie keine Bankverbindungen auf Ihrer Homepage
  •          Vereinbaren Sie mit Ihrer Hausbank, dass beleghafte Überweisungen – also Papierüberweisungen – nicht ausgeführt werden. Nutzen Sie ausschließlich Online-Banking.