Seite wählen

Spielerinnen und Spieler aus dem Tischtenniskreis Arnsberg- Lippstadt sammelten Edelmetall bei Bezirksmeisterschaften in Sundern.

 

Sundern. Bei den Tischtennis- Bezirksmeisterschaften, die diesmal in Sundern Station machten, heimsten die Teilnehmer aus dem Tischtenniskreis Arnsberg- Lippstadt viele Platzierungen auf dem „Treppchen“ ein.

Wer den Weg durch die Einlasskontrollen der GGG- Regeln geschafft hatte konnte anschließend an den 20 Tischen in den Sporthallen des Schulzentrums sein Können unter Beweis stellen. Der Corona-Pandemie geschuldet fanden die Titelkämpfe nur in den Einzelklassen statt. Aus Sicherheitsgründen wurde seitens des Bezirksvorstandes auf die Austragung der Doppelklassen verzichtet.

Insgesamt waren 93 Teilnehmer in der Damen- und den Herrenklassen sowie 136 Teilnehmer in den Jugendklassen gemeldet.

Bei der Damen- und der Herrenkonkurrenz sozusagen den „Flaggschiffen“ des Turniers, schaffte die erst 15- jährige Angelina Wulf aus Cappel im Damenbereich den Sprung aufs Treppchen. Sie wurde sensationelle Zweite!

Bei den Herren konnte der Sunderaner Roland Sommer als bester Teilnehmer des Kreises bis ins Viertelfiale vorstoßen.

Diese Erfolge konnten in den Seniorenklassen anschließend weiter fortgesetzt werden. In der Klasse Ü40 gewann Florian Mertens aus Bad Fredeburg ebenso wie Jens Drescher aus Bruchhausen in der Ü45-Klasse und Friedhelm Spanke aus Warstein in der Ü80-Klasse die Silbermedaille.  Jörg Broch aus Bruchhausen erreichte in der Klasse Ü50 den Bronzeplatz.

In den Jugendklassen waren nicht nur geschlechterspezifisch, sondern auch erfolgsmäßig eine Zweiteilung zu erkennen. Die einzigen Podestplätze bei dem „stärkeren Geschlecht“ erreichten Dennis Evert aus Büren als Dritter bei den Jungen bis 15 Jahren und Timo Hellmann aus Lipperbruch bei den Jungen bis 13 Jahren.

Bei den Mädchenkonkurrenzen sah die Erfolgsbilanz der Teilnehmerinnen aus Arnsberg-Lippstadt dann ganz anders aus.

In der Klasse Mädchen bis 18 Jahre gewann Medeea Grozav-Marcu aus Cappel die Goldmedaille. Zweite wurde Ihre Vereinskameradin Jana Schultza. Gemeinsame Bronze- medaillengewinnerinnen wurden die Geschwister Angelina und Michelle Wulf ebenfalls aus Cappel.

In der Klasse Mädchen bis 15 Jahre schaffte Julia Rademacher aus Lippstadt den Sprung nach ganz oben aufs Siegerpodest. Maria Holin aus Anröchte belegte hier den Bronzeplatz.

Bei der Klasse Mädchen bis 13 Jahre errang Maria Holin anschließend den Platz an der Sonne auf dem Siegerpodest. Gemeinsame Dritte wurden Jonna Hamm aus Bad Fredeburg und Milena Specka aus Büren.

In der Klasse der jüngsten Teilnehmerinnen, der Klasse Mädchen bis 11 Jahre schaffte Milena Specka den Sprung nach ganz oben aufs Podest. Sie gewann vor Anni Knoche aus Bad Fredeburg, die Zweite wurde. Gemeinsam den Bronzeplatz belegten Alisha Kappmeier aus Büren und Mona Kleineheilmann aus Cappel.

 

Der Tischtenniskreis Arnsberg- Lippstadt dankt allen Teilnehmern für Ihre Bereitschaft, den Kreis bei den Bezirksmeisterschaften vertreten zu haben, und gratuliert den Gewinnern und Platzierten.

 

Armin Specka

(Pressewart)