Seite wählen

Kreisliga
Der Meister steigt in die Bezirksklasse auf. Platz 2 nimmt an Relegationsspielen zur Bezirksklasse teil. Platz 10, 9 und 8 steigen ab. Sollte die Sollstärke von 10 Mannschaften unterschritten werden, verbleiben Platz 8 bzw. 9 in der Kreisliga.

1. Kreisklasse
Die Meister aus beiden Staffeln steigen auf. In einem Entscheidungsspiel zwischen den Mannschaften auf Platz 9 der Staffel 1 und 2 wird ein Absteiger ermittelt. Der Verlierer ist 3. Anwärter auf einen freien Platz.

2. Kreisklasse
Die Meister der beiden Staffeln steigen auf. Die Mannschaften auf Platz 2 ermitteln in einem Entscheidungsspiel den 1. und 2. Anwärter auf einen freien Platz. Die Mannschaften auf Platz 10 der Staffeln 1 und 2 steigen ab. In einem Entscheidungsspiel zwischen den Mannschaften auf Platz 9 der Staffeln 1 und 2 wird ein weiterer Absteiger ermittelt. Der Verlierer ist 3. Anwärter auf einen freien Platz.

3. Kreisklasse
Die Meister der beiden Staffeln steigen auf. Die Mannschaften auf Platz 2 ermitteln in einem Entscheidungsspiel den 1. und 2. Anwärter auf einen freien Platz.

Jungen-Kreisliga
Der Meister steigt auf. Die Mannschaften auf den Plätzen 2 und 3 nehmen an Entscheidungsspielen um den Aufstieg in die Jungen-Bezirksliga teil.

Jungen-Kreisklasse
Platz 1 und 2 steigen in die Jungen-Kreisliga auf.

Schüler-A-Kreisklasse
Für die Schüler-Kreisklasse wird erst einmal nur ein Spielplan für die Vorrunde erstellt. Die jeweils ersten vier der Staffeln 1 und 2 rücken zur Rückrunde in die Schüler-A-Kreisliga auf und ermitteln in einer einfachen Runde den Meister. Die restlichen Mannschaften kämpfen in einer Gruppe um die Meisterschaft der Schüler-A-Kreisklasse. In dieser Klasse sind zur Rückrunde Nachmeldungen (bis 08.12.19) möglich.

Schüler-Kreisliga
Für die Schüler-Bezirksliga gibt es freie Meldungen.

Achtung:

  • Die bestplatzierte Mannschaft des Kreises in der Schüler-Bezirksliga hat das Recht auf einen Platz in der Jungen-Kreisliga (auf Antrag).
  • Wird in einer Klasse die Sollstärke unterschritten, gibt es in der Regel zusätzliche Aufsteiger.
  • Über die Ansetzung weiterer Entscheidungsspiele entscheidet kurzfristig der Geschäftsführer in Absprache mit dem Sport- oder Jugend-/Schülerwart sowie dem zuständigen Staffelleiter, wenn erkennbar ist, dass die Anzahl der Anwärter für einen Aufstieg möglicherweise nicht ausreicht.