Seite wählen

Im Kreispokalfinale B der 2. und 3. Kreisklassen bezwingt die zweite Herren-Mannschaft des TTC Rheindahlen den TuS Rheydt-Wetschewell hauchdünn und sichert sich den Pokal.

Das Team des TTC Rheindahlen.

Spannender hätte das Duell am Dienstagabend kaum sein können. Enge Sätze und umkämpfte Spiele lieferten sich die sechs Protagonisten aus Rheindahlen und Wetschewell. Gleich zu Beginn stellten Nils Schallenburger und Janis Herbst durch ihre 3:1-Erfolge eine kleine Führung für die Hausherren her. TTC-Spieler Sebastian Rocholl unterlag derweil dem Wetscheweller Aytekin Cam mit 1:3. Seine Stunde sollte später noch schlagen.

Das zwischenzeitliche 2:1 für Rheindahlen hielt nicht lange, denn das Doppel Schallenburger/Rocholl unterlag dem Wetscheweller Duo aus Aytekin/Ingo Dittmer. Und mehr noch, drehte der Gast das Spiel: Cam sicherte den dritten Punkt für sein Team, indem er Rheindahlens Nummer eins Schallenburger 3:0 besiegte.

Mit seinem zweiten Einzelsieg an diesem Abend glich Janis Herbst für den TTC Rheindahlen zum 3:3 aus. Im entscheidenden Duell dann waren Nerven gefragt. Rocholl trat gegen Dittmer an. Nach vier Sätzen ging Rocholl (12:14, 11:9, 11:6, 11:8) dann als Sieger aus der Box – und machte Rheindahlen zum Kreispokalsieger 2018. Zwei Pünktchen waren es, die letztlich nach 1:45 Stunden den Ausschlag gaben (258:256 Bälle). Für den TTC Rheindahlen geht es im Bezirkspokal weiter.